Killerspielespieler tötet über 90 Menschen in Norwegen - Jetz MUSS das Verbot kommen!

23/07/2011 - 15:08 von Horst | Report spam
http://de.nachrichten.yahoo.com/off...19388.html

"Er sei der Leiter eines Bio-Bauernhofs, Junggeselle und interessiere
sich für die Jagd sowie für Computer-Kriegsspiele."

Das sagt ja eigentlich schon alles. Denn wer Killerspiele spielt, der
kennt nur noch Gewalt als Lösung der derjenige will nur noch morden.

Jetzt sollte es jeder einsehen und diese Machwerke sollten auf der
ganzen Welt verboten werden.

Wegen Killerspielen sind gestern viele Menschen gestorben, die noch
Kinder waren.Hàtte man die Killerspiele schon verboten nach all' den
Amoklàufen, dann hàtte es diese Toten nicht gegeben.

Psychisch labile Menschen lassen sich durch Killerspiele beeinflussen,
sie sehen die reale Welt dann als eines ihrer Killerspiele und müssen
zwanghaft andere Menschen "fraggen".

Sie denken, dass die reale Welt sie wie ein Spiel für jeden "Frag"
belohnt.

Solche Leute sind krank, aber es gibt viele von ihnen und Killerspiele
sorgen dafür, dass diese Menschen Amok laufen.

Da Killerspiele solche Leute beeinflussen, müssen sie verboten werden.
Schlimmer noch, Killerspiele erziehen Jugendliche zu solch labilen
Menschen, die dann alles als "Spiel" sehen.

Deswegen fordern Sie jetzt bitte das VERBOT aller Killerspiele.

Spiele, in denen Gewalt gegen Menschen oder menschenàhnliche Wesen
dargestellt wird, müssen VERBOTEN werden.

Schreiben Sie Ihrem Abgeordneten, schreien Sie an die Bundeskanzlerin,
schreiben Sie an das Europaparlament.

Das Morden muss aufhören! Wenn Killerspiele nicht verboten werden,
kann sich Norwegen überall wiederholen!

Gebt Killerspielen KEINE Chance!

Horst
 

Lesen sie die antworten

#1 Merlin
23/07/2011 - 15:58 | Warnen spam
Horst schrieb:

http://de.nachrichten.yahoo.com/off...19388.html

"Er sei der Leiter eines Bio-Bauernhofs,



Das muss schon schiefgehen. Zucht, Ordnung, Hybridwesen und grün
ficken: das Ende ist der Ultra_Hau.

Junggeselle und interessiere
sich für die Jagd sowie für Computer-Kriegsspiele."



Nicht schon wieder, Computer Kriegsspiele schüren keine Wut oder Hass.
Sie zeigen auf brutalste und gemeinste Weise wie gekloppt "Krieg" ist.
Peng, du bist tot. Jeder der aktiv dabei ist weiss das. Krieg ist
beknackt und wer auch immer diese Spiele verteufelt kann blitzartig
zum Handlanger der durchgeknallten Afghanistenbefürworter werden.
Absolut irre die sind, nicht die Spiele.

Das sagt ja eigentlich schon alles. Denn wer Killerspiele spielt, der
kennt nur noch Gewalt als Lösung der derjenige will nur noch morden.



Unfug das, jeder der zockt weiss wie schnell man "out" ist und kein
Spieler weltweit ist pro Krieg. Aber die Affen, welche gegen diese
Spiele sind, die können nicht genug vom Krieg kriegen.

Jetzt sollte es jeder einsehen und diese Machwerke sollten auf der
ganzen Welt verboten werden.



Krieg sollte verboten werden, ever

Wegen Killerspielen sind gestern viele Menschen gestorben, die noch
Kinder waren.Hàtte man die Killerspiele schon verboten nach all' den
Amoklàufen, dann hàtte es diese Toten nicht gegeben.



Nö, sondern weil ein Christ, fundamental, mit
Antimigrationshintergrund alles Menschliche hinter sich ließ und als
leichtestes Opfer Kinder sich aussuchte. Ist ja in der Kirche mitunter
üblich.

Psychisch labile Menschen lassen sich durch Killerspiele beeinflussen,
sie sehen die reale Welt dann als eines ihrer Killerspiele und müssen
zwanghaft andere Menschen "fraggen".



Das mit dem "fraggen" ist eine Erfindung christlicher Eltern!

Sie denken, dass die reale Welt sie wie ein Spiel für jeden "Frag"
belohnt.



qed

Solche Leute sind krank, aber es gibt viele von ihnen und Killerspiele
sorgen dafür, dass diese Menschen Amok laufen.



Es begab sich zu einer Zeit ohne Computer als der erste AMOKlauf
stattfand. Das dürfte dir nicht gefallen.

Da Killerspiele solche Leute beeinflussen, müssen sie verboten werden.
Schlimmer noch, Killerspiele erziehen Jugendliche zu solch labilen
Menschen, die dann alles als "Spiel" sehen.



Labil werden sie durch falsche Ernàhrung, falsche Bildung, gestresste
Eltern, verlogene Politiker, korrupte CEO's, siehe GB.

Deswegen fordern Sie jetzt bitte das VERBOT aller Killerspiele.



Quarck, nie wieder Krieg.
Hör auf mit deinem virtuellen Mist.

Schreiben Sie Ihrem Abgeordneten, schreien Sie an die Bundeskanzlerin,
schreiben Sie an das Europaparlament.



Schreibe er der Kanzlerin das sie gefàlligst in einem ungepanzerten
Fahrzeug zur Arbeit fahren soll. Wer das Maul aufreißt, der muss auch
gerade stehen für seinen unsozialen Mist.

mfg
Merlin

Ähnliche fragen