Klassische Nullung - Leitungssucher zeigt Spannung auf Wand an

08/10/2009 - 03:06 von Jürgen Wahl | Report spam
Hallo Strom-Fans
Als ehemaliger Strippenzieher habe ich eine große Bitte an Euch.
Mein Sohn hat ein Haus gekauft, BJ 1986, und wir bekommen auf vielen Wànden,
in mehreren Stockwerken mit dem Leitungssuchgeràt
Spannungsbrummen angezeigt, auch da, wo keine Stegleitungen in der Nàhe
sind. Auch der Phasenprüfer leuchtet leicht.
Die Anlage ist angeblich klassich genullt, 3 Fotos der geöffneten
Zàhlertafel im unteren Link. Man sieht dort,
dass der dicke gn-ge Draht mit der Sammelschiene aller gn-ge verbunden ist.
In der Newsgroup de.rec.heimwerken hatte ich die Frage schon mal gestellt,
aber nur widersprüchliche
Aussagen empfangen.
Da ich mit einem DVM auf der Rückseite einer Wand, auf der Leitungen liegen
1,1 Volt AC messen konnte, kam mir der Verdacht,
dass ein Nagel die Phase berührt. Man riet mir, ein Analoges Instrument zu
nehmen. Auch da das gleiche Ergebnis.
Ein Poster meinte, das sei ganz normal, ein anderer empfahl mir, die
Leitungen auf ganzer Lànge freizulegen, um den Nagel zu suchen.

Nun bin ich ziemlich ratlos, was zu tun ist, zumal der Einzugstermin immer
nàher rückt.
Besteht da überhaupt eine Gefahr? Muss das beseitigt werden?

Eine weitere Frage: Ein FI-Schalter ist noch nicht vorhanden, ist das bei
diesem Netz nötig, oder sehr empfehlenswert? Wie groß wàre
der Aufwand dafür?

Bitte liebe "Halbkollegen" helft mit Tipps, meine Ausbildung vor 50 Jahren
ist nicht mehr aktuell und zum Teil vergessen, da ich mich nur mit
Telefonanlagen herumzuschlagen hatte.

Herzliche Grüße
Jürgen

Fotos: https://fotoalbum.web.de/gast/juerg...he_Nullung
 

Lesen sie die antworten

#1 Leo Baumann
08/10/2009 - 04:33 | Warnen spam
Hallo Jürgen,

ja, den Erdschluß würde ich auf jeden Fall von einem guten Fachmann vor Ort
suchen lassen. Nicht nur aus sicherheitstechnischen Gründen, sondern auch
wegen der verbrauchten Energie.

Darüber hinaus ist eine komplett FI-gesicherte Elektroanlage natürlich viel
besser als die Nullung. Für Steckdosen wird in den meisten Richtlinien der
EVUs eine FI-Schutzschaltung vorgeschrieben.

mfG Leo

Ähnliche fragen