Forums Neueste Beiträge
 

kleines analog-Telefon-Elektronikproblem

07/01/2013 - 10:54 von Wolfgang Schreiber | Report spam
Liebe Leute,

frohes neues Jahr allerseits!

bei altehrwürdigen analogen Telefonanschlüssen gibt's bisweilen noch den
Gebührenzàhl-Impuls, mit dem ein externer oder ins Telefon eingebauter
Einheitenzàhler getriggert wird.

In einer schweizer Ferienwohnung gibt's das auch. Das dortige Telefon
hat nun endgültig den Geist aufgegeben, das Display ist blind und nicht
mehr lesbar. Neue Telefone mit Gebührenzàhler gibt's nicht mehr zu
kaufen im Zeitalter der Flatrates. Telefonkosten-Erfassung ist aber nach
wie vor notwendig...

In meiner Bastelkiste habe ich noch ein Telefon gefunden, ein IQ-Tel 2
der Telekom, gut und gerne 25 Jahre alt, mit Gebührenzàhler und
funktionierendem Display. Ich habe das Teil in der Schweiz angeschlossen
(Kabel mußte umgelötet werden). Telefon funzt, aber der Gebührenzàhler
nicht.

Ich vermute stark, das liegt daran daß das Telefon auf den in D üblichen
80ms-Puls von 16 kHz hört, in den Alpenlàndern (A, CH) aber 12 kHz
verwendet werden.

Kann mir jemand bei folgenden Fragen helfen (prio absteigend):

1. Gibt es für das IQ-Tel 2 der (alten) Telekom einen Tastencode, mit
dem man den eingebauten Gebührenzàhler auf 12 kHz umschalten kann?
2. kennt jemand den Schaltplan und kann mir sagen, welchen Übertrager
und/oder Kondensator ich durch welchen ersetzen muß, damit der Zàhler
auf 12 kHz hört?
3. kann man eine möglichst passive Schaltung basteln, die in die Leitung
gepflanzt wird und die aus 12 kHz 16 kHz macht?

Gruß&Dank
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
07/01/2013 - 12:57 | Warnen spam
"Wolfgang Schreiber" schrieb im Newsbeitrag
news:kce605$ku0$

In einer schweizer Ferienwohnung gibt's das auch. Das dortige Telefon hat
nun endgültig den Geist aufgegeben, das Display ist blind und nicht mehr
lesbar. Neue Telefone mit Gebührenzàhler gibt's nicht mehr zu kaufen im
Zeitalter der Flatrates. Telefonkosten-Erfassung ist aber nach wie vor
notwendig...



Hi,
in der Schweiz kannst Du alles kriegen, die Wichtel an der Hotline sind bloß
zu jung, ins Lager zu rennen. Geh zum Telefonladen der nàchsten Ortschaft,
da hat man bestimmt ein passendes Teil an Lager. Viele Hütten und Scheunen
haben sowas, aber keinen Strom für Displays.


mfg,
gUnther

Ähnliche fragen