Klimaveränderung durch Windkraftwerke?

09/06/2011 - 21:29 von René Schuster | Report spam
Hallo.

Disclaimer: Das ist keine Troll-Frage (das muss man hier heutzutage wohl
leider dazusagen), ich will hier weder eine Verschwörungstheorie
verbreiten, noch gehöre ich zu den Spinnern die meinen, Windkraftwerke
würden Hurricans o.à. verursachen. Folgende Überlegung:

Falls der erste Hauptsatz der Thermodynamik nicht flachcs ist, und davon
gehe ich aus, kann die Entnahme von Energie aus der Atmosphàre nicht
folgenlos sein. Die Frage ist, um welche Größenordnungen geht es dabei
und kann das tatsàchlich Auswirkungen auf das Klima haben?

Ich nehme an dass die entnommene Energiemenge global betrachtet
vernachlàssigbar ist, könnten jedoch nicht auch bloße (lokale) Störungen
bereits Auswirkungen haben? IIRC geht man bspw. auch davon aus, dass
lokal (relativ) begrenzte Verànderungen der Meeresströmungen
Auswirkungen auf das globale Klima haben könnten.

Ähnliche Überlegungen gelten für Geothermie, was bei genauer Betrachtung
IMO auch nicht wirklich als "erneuerbare" Energie bezeichnet werden kann.

Ich danke für die Aufmerksamkeit.

rs
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter
09/06/2011 - 21:39 | Warnen spam
Am 09.06.2011 21:29, schrieb René Schuster:
Hallo.

Disclaimer: Das ist keine Troll-Frage (das muss man hier heutzutage wohl
leider dazusagen), ich will hier weder eine Verschwörungstheorie
verbreiten, noch gehöre ich zu den Spinnern die meinen, Windkraftwerke
würden Hurricans o.à. verursachen. Folgende Überlegung:

Falls der erste Hauptsatz der Thermodynamik nicht flachcs ist, und davon
gehe ich aus, kann die Entnahme von Energie aus der Atmosphàre nicht
folgenlos sein. Die Frage ist, um welche Größenordnungen geht es dabei
und kann das tatsàchlich Auswirkungen auf das Klima haben?



Wenn man bedenkt, dass der Mensch im Laufe seiner Existenz die meisten
Urwàlder abgeholzt hat, die früher die Windenergie aufgenommen haben,
dann können ein paar Windràder nur vorteilhaft sein.

Das Klima in höheren Schichten wird wohl kaum verendet, denn wenn man
die Windenergie nicht nutzt, dann verwandelt sie sich eben auf andere
Weise durch Wirbelbildung usw. in Wàrme.

Ich denke, der Klimaeinfluss von Kühltürmen und Abgasen (Feinstaub) ist
zig-mal grösser.

Ähnliche fragen