Klingelschaltung?

14/03/2011 - 16:04 von Karl Honig | Report spam
Hallo zusammen,

ich brauche Eueren Rat.
Zunaechst moechte ich gern wissen, ob das folgende Problem ueberhaupt mit
einfachen Mitteln loesbar ist.
Elektronik-Experte bin ich ganz und garnicht, kann aber Schaltungen
nachbauen und auch verstehen.
Entwerfen ist aber weit ueber meinem Horizont...


Es gibt 4 Klingeltaster: A, B, C, D.

Beim Druecken eines jeden dieser Klingeltaster soll passieren:

Kontakt A1 (oder A2 oder A3 oder A4) fuer 0.1 sec. schliessen.
Jeder Klingeltaster A, B, C, D soll ab jetzt wirkungslos sein.
Nach 15 sec. soll ein Kontakt 2 fuer 0.1 schliessen.
(Kontakt 2 ist fuer alle Klingeltaster derselbe).
Jeder Klingeltaster soll wieder freigegeben sein.

Warum das alles?
Mit den Klingeltastern soll ein DECT-Telefon mit Kurzwahltasten angesteuert
werden.
Nach den 15 sec. soll der Kontakt fuer Auflegen geschaltet werden.

Vielleicht ist das ja ganz einfach mit 2 Relais und 3 NE555 (pro Einheit,
also 4x)?
Lieber keine Transistoren zum Schalten, wer weiss was das Telefon davon
haelt...

Die angegebenen Zeiten sollten aenderbar sein.



Hat jemand 'ne Idee?


Danke und einen schoenen Tag noch,
Karl
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
14/03/2011 - 16:54 | Warnen spam
Am 14.03.2011 16:04, schrieb Karl Honig:
Hallo zusammen,

ich brauche Eueren Rat.
Zunaechst moechte ich gern wissen, ob das folgende Problem ueberhaupt
mit einfachen Mitteln loesbar ist.
Elektronik-Experte bin ich ganz und garnicht, kann aber Schaltungen
nachbauen und auch verstehen.
Entwerfen ist aber weit ueber meinem Horizont...


Es gibt 4 Klingeltaster: A, B, C, D.

Beim Druecken eines jeden dieser Klingeltaster soll passieren:

Kontakt A1 (oder A2 oder A3 oder A4) fuer 0.1 sec. schliessen.
Jeder Klingeltaster A, B, C, D soll ab jetzt wirkungslos sein.
Nach 15 sec. soll ein Kontakt 2 fuer 0.1 schliessen.
(Kontakt 2 ist fuer alle Klingeltaster derselbe).
Jeder Klingeltaster soll wieder freigegeben sein.

Warum das alles?
Mit den Klingeltastern soll ein DECT-Telefon mit Kurzwahltasten
angesteuert werden.
Nach den 15 sec. soll der Kontakt fuer Auflegen geschaltet werden.

Vielleicht ist das ja ganz einfach mit 2 Relais und 3 NE555 (pro
Einheit, also 4x)?
Lieber keine Transistoren zum Schalten, wer weiss was das Telefon davon
haelt...




Noch zu Verstàndnis:
A schließt A1 für 0.1 Sekunden
B schließt A2 für 0.1 Sekunden
C schließt A3 für 0.1 Sekunden
D schließt A4 für 0.1 Sekunden

Nach 15 Sekunden soll 2 für 0.1 Sekunden schliessen, anschliessend
werden alle Tasten wieder aktiviert.

Ist es soweit richtig?

Auch wenn es abgedroschen klingt, heutzutage würde ich es mit einem
Mikrocontroller deiner Wahl machen. Es ist billiger als eine Tüte NE555
und auf jeden Fall sind die Zeiten und die gegenseitige Verriegelung
einfach zu realisieren. Ob man die MSP430G02 Developer Kits noch zum
Preis von 4.30$ incl. Versand bekommt weiß ich nicht, aber diese Teile
sind dafür sehr gut geeignet. Sie brauchen auch fast kein Strom im
Standby und eine Taste zusàtzlich macht dann auch das Ding nicht
kompizierter. Relais auf den Ausgàngen sind vielleicht übertrieben, aber
sicher ist sicher, auch bei Atomkraftwerken :-).

Waldemar


My jsme Borgové. Sklopte štíty a vzdejte se. Odpor je marný.

Ähnliche fragen