Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

Kloake

13/02/2008 - 11:40 von Paul-Wilhelm Hermsen | Report spam
Seit geraumer Zeit platzen auf meinem Mailserver über meinen Mailaccount bei
gmx diverse Mailbomben nur so herein, allesamt mit Absendern wie
postmaster, Mail Delivery System, Mail Delivery Subsystem, MAILER-DAEMON.
Gerade waren es wieder an die 50-100. Sie kommen aus wechselnden Domànen,
sind damit über Postfix oder auch spamassassin nur sehr schwer und mit
hohem Aufwand zu blockieren.
Ich kann ja schließlich meinen eigenen MAILER-DAEMON nicht verbannen.
Ist es sinnvoll, den Sender des eigenen Mailsystems einfach auf einen nur
mir bekannten Nenner zu bringen, damit Sender wie die oben erwàhnten
getrost spamassassin zum Fraß vorgeworfen werden können?
Machen andere dieselbe Erfahrung?
Wie geht man mit dieser Kloake am effektivsten um?

Ist gmx selber als Opfer betroffen oder versuchen die auf diese Weise als
Tàter einen jahrzehntealten kostenfreien Account quit zu werden?
Ich muss mich immer wieder wundern, dass diese Mail exakt adressiert ist und
nicht, wie bei Spam hàufig üblich, über àhnliche Zieladressen irgendwie
durchgereicht wird.
 

Lesen sie die antworten

#1 Roger Petry
13/02/2008 - 13:27 | Warnen spam
Paul-Wilhelm Hermsen wrote:

Seit geraumer Zeit platzen auf meinem Mailserver über meinen Mailaccount
bei gmx diverse Mailbomben nur so herein, allesamt mit Absendern wie
postmaster, Mail Delivery System, Mail Delivery Subsystem, MAILER-DAEMON.
Gerade waren es wieder an die 50-100. Sie kommen aus wechselnden Domànen,
sind damit über Postfix oder auch spamassassin nur sehr schwer und mit
hohem Aufwand zu blockieren.
Ich kann ja schließlich meinen eigenen MAILER-DAEMON nicht verbannen.
Ist es sinnvoll, den Sender des eigenen Mailsystems einfach auf einen nur
mir bekannten Nenner zu bringen, damit Sender wie die oben erwàhnten
getrost spamassassin zum Fraß vorgeworfen werden können?
Machen andere dieselbe Erfahrung?
Wie geht man mit dieser Kloake am effektivsten um?

Ist gmx selber als Opfer betroffen oder versuchen die auf diese Weise als
Tàter einen jahrzehntealten kostenfreien Account quit zu werden?
Ich muss mich immer wieder wundern, dass diese Mail exakt adressiert ist
und nicht, wie bei Spam hàufig üblich, über àhnliche Zieladressen
irgendwie durchgereicht wird.



Du bist nicht alleine, und ich habe eine kostenpflichtigen Account.

Roger

Ähnliche fragen