Klon- und Wiederherstellungs-CD fuer Debian Lenny?

19/02/2010 - 14:19 von Uwe Borchert | Report spam
Hallo liebe NG,

ich habe bisher meine Debian-Systeme sarge 3.1 und etch 4.0 mit
einem einfachen tar gepackt und zusammen mit paar Hilfs-Skripten
auf eine DSLOS-CD geschrieben. Damit konnte man das komplette
System wiederherstellen. Leider kann der mit DSLOS mitgelieferte
grub Version 0,91 die neueren Kernel der Lenny nicht bootbar
machen, das Problem ist bekannt und wird definitiv nicht mehr
gefixt werden.

Daher suche ich nach einer bequemen Alternative, àhnlich wie
DSLOS mit der Möglichkeit eines Schreiben der CD auf HD, einem
Anlegen des ISO-Images nach Skript und dann wieder Brennen mit
Nutzlast auf CD.

Wer hat da reale Erfahrungen gemacht? Also ein komplettes System
so aufgesetzt und kann das auch dokumentieren?

MfG
 

Lesen sie die antworten

#1 Roger Kluge
20/02/2010 - 20:35 | Warnen spam
Hi,

ich starte mit Knoppicillin oder was àhnlichem und sichere die
Systempartitionen so:

gzip -c < /dev/Partition > /pfadzursicherung/Datum_PC.gz

Wiederherstellung

gzip -dc /pfadzursicherung/Datum_PC.gz | dd of=/dev/Partition

Wobei ich noch kein restore bei Lenny probiert habe. Etch geht schnell
und problemlos.

Je PC habe ich noch eine mbr-Sicherung mit dd gemacht ==> restore geht
problemlos.

dd if=dev/hda bsQ2 count=1 of=mbr-backup.bin

restore

dd if=mbr-backup.bin of=/dev/hda

Festplatten bzw. Partitionen sieht man mit fdisk -l. Evtl. àndert sich
sda mal zu hda.

Roger

Ähnliche fragen