klonen von Win XP mit partimage klappt manchmal und manchmal nicht

20/09/2010 - 20:03 von Uwe Bosse | Report spam
Hallo,

Da linuxer sich meist besser mit solchen Details auskennen als Windoofies,
versuche ich, meine Frage hier loszuwerden.

Ich habe 7 gleiche Notebooks, die jeweils mit ubuntu und Win XP ausgerüstet
werden sollen. Einen habe ich genau so hergerichtet, wie ich es will, auf
der ubuntu-Partition die Dateien mit den Hardwareadressen der
Netzwerkschnittstellen gelöscht, dann mit partimage beide Partitionen auf
USB-Platte geschrieben.

Danach auf neuen Notebooks mit Live CD Partitionen genau der gleichen Größe
eingerichtet und mit partimage von Live CD die Images eingespielt und
Bootloader grub installiert.

Das hat perfekt mit Linux funktioniert, mit Windows auf den meisten
Notebooks auch. Auf manchen aber nicht, insbesondere auf einem Notebook mit
größerer Festplatte (hier habe ich also noch freien Platz nach Einrichtung
der Partitionen). Hier bleibt der Bootvorgang sofort mit
Starting up ...
stehen.

Der Versuch, mit der Wiederherstellungskonsole von der Win XP
INstallationscd
und fixmbr den Bootsektor zu schreiben schlug auch fehl. Jetzt ist auch mein
Bootloader zerschossen, was zu erwarten war, Win XP startet trotzdem nicht.

Also muss wohl Win XP irgendwo Informationen über die Festplatte und
möglicherweise andere Hardware speichern und bereits den Bootvorgang
abbrechen, wenn was nicht stimmt.

Da ich an alle Windows-Dateien von Linux aus dran komme, könnte ich hier
also beliebige Korrekturen vornehmen. Nur wo?

Danke für Hilfe.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
20/09/2010 - 21:05 | Warnen spam
Am 20.09.2010 20:03, schrieb Uwe Bosse:

Also muss wohl Win XP irgendwo Informationen über die Festplatte und
möglicherweise andere Hardware speichern und bereits den Bootvorgang
abbrechen, wenn was nicht stimmt.



Hallo,

ja - für die Überprüfung der Lizenzen verwendet MS Informationen aus der
Hardware als Schutz vor Raubkopien. Daher muss man auch bei manchen
Hardwareumbauten oder bei Installation auf einem neuen PC (z.B. weil der
alte PC defekt war) die Lizenz neu überprüfen lassen von MS, das geht
manchmal dann nur telefonisch und nervt schon weil man dann ellenlange
Zahlenkolonnen eintippen muss.

Da bin ich schon froh an OpenSource


Bernd Mayer

Ähnliche fragen