KM, Higgs und der Vierzehn Null Acht BGB

09/03/2009 - 12:50 von Der Gekreuzigte | Report spam
Durch einen Ehevertrag geben sich die Eheleute bestimmte Regeln für
die Ehe, vor allem aber für den Fall einer eventuellen Scheidung. Ein
Ehevertrag ist - nach deutschem Recht - nur wirksam, wenn er notariell
beurkundet wird, anderenfalls ist der Vertrag formnichtig. Da ein
Ehevertrag weitreichende Regelungen enthalten kann, hàlt der
Gesetzgeber die Beratung durch einen Notar als unparteiischen Berater
für unverzichtbar. Ein Ehevertrag kann vor oder wàhrend der Ehe
geschlossen werden, in seltenen Fàlle auch nach rechtskràftiger
Scheidung. Regelungen zum Ehevertrag finden sich u.a. in den §§ 1408
ff. BGB.

Für den Schein Numerik stöpselte ich in der Klausur etwas rum.

Meine 19 Punkte reichten nicht für den Schein ( 20 Punkte !!! ).

Am Nàchsten Tag sagte der Professor in seinem Zimmer zu mir :
Nachholklausur gibts nicht, Sie hatten alle Möglichkeiten, Herr Dauer.
Was haben sie sich nur bei Ihrer mathematisch àußerst lausig und
halbseiden DEFINITION der Splines gedacht ?

Meine Antwort : Es war als Wissenschaftssatire gemeint.
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
12/03/2009 - 05:26 | Warnen spam
Der Gekreuzigte wrote in news:f5610d23-0726-4f20-9046-
:


Für den Schein Numerik stöpselte ich in der Klausur etwas rum.

Meine 19 Punkte reichten nicht für den Schein ( 20 Punkte !!! ).

Am Nàchsten Tag sagte der Professor in seinem Zimmer zu mir :
Nachholklausur gibts nicht, Sie hatten alle Möglichkeiten, Herr Dauer.
Was haben sie sich nur bei Ihrer mathematisch àußerst lausig und
halbseiden DEFINITION der Splines gedacht ?

Meine Antwort : Es war als Wissenschaftssatire gemeint.



Ich bin da jetzt etwas im Unklaren.
War das eine Matheprüfung oder eine Satireprüfung?
Oder bezeichnest du deine Dummheit im Fach Mathematik mit
"Wissenschaftssatire"?



Studierst du Kabarett?




Selber denken macht klug.

Ähnliche fragen