KMail Backupdateien

21/08/2008 - 18:44 von Werner Holtfreter | Report spam
Hallo,

ich würde gern für mein automatisches, tàgliches History-Backup auf
unnötige Dateien verzichten, insbesondere auf solche, die sich oft
àndern, da jede einzelne Version aufbewahrt wird.

Ist es richtig, dass ich in /home/werner/.kde/share/apps/kmail/mail
auf alle Dateien verzichten kann, die "index" im Namen führen, weil
diese, falls nicht vorhanden, von KMail wieder erzeugt werden?

Ist es richtig, dass die versteckten *Verzeichnisse* jedoch zu
sichern sind, da dort auch E-Mails drin stecken?

Ist es richtig, dass ich das Verzeichnis "trash" weglassen kann,
wenn ich die Dateien im Mülleimer nicht sichern will? Oder
verschwindet damit das Mülleimersymbol ganz aus dem
Programmfenster? (Evtl. nur Trashinhalt exkludieren?)

Gibts weitere Vorschlàge, was in KDE nicht gesichert werden muss?
Im Moment ist das bei mir:
Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.268+M57f5b5a1a83.0.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Holtfreter
22/08/2008 - 14:13 | Warnen spam
Werner Holtfreter wrote:

ich würde gern für mein automatisches, tàgliches History-Backup
auf unnötige Dateien verzichten, insbesondere auf solche, die sich
oft àndern, da jede einzelne Version aufbewahrt wird.



Inzwischen habe ich selbst mit KMail1.9.6 etwas getestet, in dem ich
nach KMail-Beendigung bestimmte Dateien gelöscht habe.

Weitere Hinweise sind trotzdem willkommen.

Ist es richtig, dass ich in
/home/werner/.kde/share/apps/kmail/mail auf alle Dateien
verzichten kann, die "index" im Namen führen, weil diese, falls
nicht vorhanden, von KMail wieder erzeugt werden?



Alle Dateien mit ".index" im Namen, auch die in den versteckten
Verzeichnissen, werden beim KMail-Start wieder aufgebaut.

Markierungen von Mail (ungelesen, wichtig usw.) gehen dabei
teilweise, aber nicht vollstàndig verloren. Ein Muster, /welche/
Markierungen verloren gehen, kann ich nicht erkennen. Wo werden
solche Infos noch gespeichert?

Man kann nach Belieben auch lediglich /einzelne/ Indexdateien
weglassen.

Ist es richtig, dass die versteckten *Verzeichnisse* jedoch zu
sichern sind, da dort auch E-Mails drin stecken?



Die Verzeichnisse müssen gesichert werden, sonst ist die
Ordnerstruktur und die darin gespeicherten E-Mails weg.

Ist es richtig, dass ich das Verzeichnis "trash" weglassen kann,
wenn ich die Dateien im Mülleimer nicht sichern will? Oder
verschwindet damit das Mülleimersymbol ganz aus dem
Programmfenster? (Evtl. nur Trashinhalt exkludieren?)



Trash (wie auch die dazugehörenden Index-Dateien) kann man
weglassen. Der Mülleimer samt Icon ist nach Neustart wieder da.
Fehlerhafte Anzeige der Dateizahl im Mülleimer kann man mit dem
KMail-Befehl "Ordner komprimieren" berichtigen.

Gibts weitere Vorschlàge, was in KDE nicht gesichert werden muss?
Im Moment ist das bei mir:


Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.268+M57f5b5a1a83.0.html

Ähnliche fragen