knallharte Datenausführungsverhinderung?

27/03/2008 - 03:21 von byte_2702 | Report spam
Hi,

ich setze Vista Ultimate 32-bit ein.

Ich habe seit gestern Abend das Problem (festgestellt), dass das Windows
Media Center (bei der Funktion: TV einrichten) und der Windows Movie Maker
(bei der Funktion: Film veröffentlichen) nicht mehr richtig funktionieren.
Genauer gesagt, stürzen dann die Programme ab:


Die Fehlermeldungen beim Windows Media Center lautet dann:

1. Fehlermeldung:
Windws Media Center-Empfàngerdienst wurde beendet und geschlossen. Die
Anwendung wird aufgrund eines Problems nicht mehr richtig ausgeführt. Sie
erhalten Nachricht, wenn eine Lösung verfügbar ist.

2. Fehlermeldung (erscheint kurz darauf und verschwindet dann wieder):
Windws Media Center-Empfàngerdienst wurde geschlossen. Windws Media
Center-Empfàngerdienst wurde durch die Datenausführungsverhinderung
geschlossen, um zum Schutz des Computers beizutragen. Klicken Sie hier, um
weitere Informationen zu erhalten.

PS. Kein Joke: Übersetzungsfehler in Windows... in der Fehlermeldung heißt
das Windows Media Center wirklich Windws Media Center.

Klicke ich dann auf das Symbol, um weitere Informationen zu erhalten, wird
mir empfohlen die Datenausführungsverhinderung wie folgt zu konfigurieren:
- Klicken Sie auf die Registerkarte Datenausführungsverhinderung
anschließend auf Datenausführungsverhinderung für alle Programme und Dienste
mit Ausnahme der ausgewàhlten aktivieren.
- So deaktivieren Sie die Datenausführungsverhinderung für ein einzelnes
Programm:
- Aktivieren Sie das Kontrollkàstchen neben dem Programm, für das Sie die
Datenausführungsverhinderung deaktivieren möchten, und klicken Sie dann auf
OK.
- Falls das Programm nicht in der Liste enthalten ist, klicken Sie auf
Hinzufügen. Suchen und öffnen Sie den Ordner Programme, wàhlen Sie die
ausführbare Datei des Programms aus (Datei hat die Dateierweiterung EXE), und
klicken Sie dann auf Öffnen.

Gesagt - getan - wenn ich das so mache, dann kommt folgende Meldung beim
Hinzufügen der ehshell.exe:
Das Programm muss mit aktivierter Datenausführungsverhinderung ausgeführt
werden. Sie können die Datenausführungsverhinderung für dieses Programm nicht
ausschalten. (Da kann man dann nur OK anklicken.)


Genau dieselben Fehlermeldungen auch beim Windows Movie Maker sowie beim
Hinzufügen der MOVIEMK.exe.


Würde nicht ausschließen, dass dies ein Sicherheitsupdate war. Ich bin
eigentlich Administrator und die UAC ist deaktiviert. Habe aber festgestellt
habe, dass ich zwar unter C:\ berechtigen kann, aber nicht unter C:\Programme
und C:\Windows.


Das Eventlog sagt bei EventID 1000 und Application Error:
Fehlerhafte Anwendung ehRecvr.exe, Version 6.0.6001.18000, Zeitstempel
0x47919381, fehlerhaftes Modul unknown, Version 0.0.0.0, Zeitstempel
0x00000000, Ausnahmecode 0xc0000005, Fehleroffset 0x00d7321f, Prozess-ID
0x1670, Anwendungsstartzeit 01c88fad45cbea62.

Habe daher auch schon die ehRecvr.exe versucht, für Deaktivierung der
Datenausführungsverhinderung hinzuzufügen, gleiche Meldung:
Das Programm muss mit aktivierter Datenausführungsverhinderung ausgeführt
werden. Sie können die Datenausführungsverhinderung für dieses Programm nicht
ausschalten. (Da kann man dann nur OK anklicken.)


Frage:
Habe ich nur das Problem?

Ansonsten:
Traut Vista seinen eigenen Programmen nicht mehr?


Bin ein wenig verwirrt. Die Programme funktionierten anfangs noch.

Vielen Dank, byte_2702
 

Lesen sie die antworten

#1 byte_2702
27/03/2008 - 03:56 | Warnen spam
Anmerkung:

Ich hatte mal spaßenshalber die UAC wieder aktiviert.
Das Windows Media Center funktioniert dann einwandfrei.

Der Windows Movie Maker allerdings nicht:
1.) Fragt die UAC mich doch wirklich, ob ich den Zugriff auf dieses
Programm gestatten will. (Nein, warum denn? Ist doch nur ein
Microsoft-Programm!).
2.) Kommen weiterhin die Meldungen von der Datenausführungsverhinderung.

@Microsoft: Ich weiss nicht, ob Ihr diese Diskussionen mitliest. Im Sinne
des Nachfolgers "Windows 7" (Blackcomb): Bitte lasst dort die Entwickler von
Windows XP dran und nicht die Entwickler von Windows Vista. Ich wünsche mir
gerne die alten Zeiten zurück, wo ich erstmal Administrator auf meinem
eigenen PC war und dort noch selber die Zugriffsrechte festlegen konnte.
Windows XP lief so gut wie mit allem (d.h. das Betriebssystem hat sich an das
vorhandene angepasst). Bisher musste ich alle Komponenten an Windows Vista
anpassen (verkehrte Welt!).

*indietischplattebeiss*

Grüße von jemanden, der inzwischen dem ganzen Umfeld geraten hat, bis auf
weiteres bei Windows XP zu bleiben und sich dafür lieber die
Aero-Effekte-Simulationen runterzuladen. Sollte Windows 7 genauso wie Vista
werden und Windows XP irgendwann nicht mehr unterstützt werden, dann rüste
ich die komplette Familie mit Linux-Distributionen aus. Das ist ein
Versprechen meinerseits! War eigentlich bisher sehr von Windows (alle
Versionen bis Windows XP) angetan - aber irgendwie wird mir Linux im
Gegensatz zu Vista nun doch wesentlich sympatischer. Und so schlecht ist
Linux inzwischen auch nicht mehr. Ich kann verstehen, wenn Windows sicherer
werden soll - aber bitte nicht zu Lasten derjenigen, die dafür 300-500 Euro
hinblàttern mussten.

byte_2702

Ähnliche fragen