Kochfeld anschließen lassen

25/01/2016 - 00:41 von Jens Müller | Report spam
Ich bekomme demnàchst eine Küche von IKEA geliefert und montiert.
Komplett mit Backofen, allerdings ohne Kochfeld, das habe ich noch
unbenutzt, allerdings nicht mehr originalverpackt, rumliegen.

Und hier geht das Problem los: Der Küchenmonteur (vermutlich eine
elektrotechnisch unterwiesene Person) darf es in dem Fall nicht
anschließen. Ich brauche also einen Elektriker.

Um Herd und Kochfeld an eine Drehstrom-"Dose" anzuschließen, braucht man
ja so einen Verteiler. Hàtte wohl auch der Küchenmonteur dabei, kostet
aber auch dort extra, und das Kochfeld anschließen darf er ja eh nicht
(siehe oben).

Jetzt frage ich mich folgendes:

1. Wie soll ich das von den Küchenmonteuren zweckmàßigerweise
vorbereiten lassen? Kochfeld abdichten, nichts anschließen? Oder
Backofen schon anschließen lassen (und den Splitter mitkaufen oder auch
nicht, also mit Splitter anschließen lassen oder aber direkt).

2. Haben Elektriker Probleme mit IKEA-Geràten, mit nicht mehr
fabrikneuen Geràten, oder Fremdmaterial (Splitter)?

3. Was kostet sowas (also anschließen und Funktionsprüfung, da ja nicht
ungefàhr? Eine Arbeitsstunde plus Anfahrt? Und nehmen Elektriker
typischerweise reelle Preise für Material (Kabel, Splitter) oder völlige
Mondpreise? Für den Splitter habe ich Preise zwischen 60 und 80 Euro
gefunden ...

Danke und Gruß,

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Gofter Ray
25/01/2016 - 01:28 | Warnen spam
Am 25.01.2016 um 00:41 schrieb Jens Müller:
Ich bekomme demnàchst eine Küche von IKEA geliefert und montiert.
Komplett mit Backofen, allerdings ohne Kochfeld, das habe ich noch
unbenutzt, allerdings nicht mehr originalverpackt, rumliegen.

Und hier geht das Problem los: Der Küchenmonteur (vermutlich eine
elektrotechnisch unterwiesene Person) darf es in dem Fall nicht
anschließen. Ich brauche also einen Elektriker.

Um Herd und Kochfeld an eine Drehstrom-"Dose" anzuschließen, braucht man
ja so einen Verteiler. Hàtte wohl auch der Küchenmonteur dabei, kostet
aber auch dort extra, und das Kochfeld anschließen darf er ja eh nicht
(siehe oben).

Jetzt frage ich mich folgendes:

1. Wie soll ich das von den Küchenmonteuren zweckmàßigerweise
vorbereiten lassen? Kochfeld abdichten, nichts anschließen? Oder
Backofen schon anschließen lassen (und den Splitter mitkaufen oder auch
nicht, also mit Splitter anschließen lassen oder aber direkt).

2. Haben Elektriker Probleme mit IKEA-Geràten, mit nicht mehr
fabrikneuen Geràten, oder Fremdmaterial (Splitter)?

3. Was kostet sowas (also anschließen und Funktionsprüfung, da ja nicht
ungefàhr? Eine Arbeitsstunde plus Anfahrt? Und nehmen Elektriker
typischerweise reelle Preise für Material (Kabel, Splitter) oder völlige
Mondpreise? Für den Splitter habe ich Preise zwischen 60 und 80 Euro
gefunden ...

Danke und Gruß,

Jens



Frage doch' mal bei den Ingenieuren nach :(

Ähnliche fragen