Koennen Router WPA2 und WEP gleichzeitig fuer unterschiedlche Clients?

18/11/2012 - 17:38 von Juergen | Report spam
Hallo,

habe schon viel gelesen, aber immer noch keine zusammenhàngenden Infos
gefunden.

Nur eines weiss ich jetzt durch meinen Fehlkauf, auch wenn das Manual
selbst keine Aussagen dazu macht: der ASUS RT-N65U kann scheinbar keine
WPA2- und WEP-Clients bedienen und schaltet rigoros auf 54MBit, sobald
man WEP einschaltet. Ich möchte aber auch alte Clients im WLAN haben,
die es in neuerer Ausführung nicht mehr gibt.

Ist das Runterschalten auf 54MBit bei WEP generell oder gibt es
Router/Clients, die auch bei WEP mit den max. 300MBit funken können?

Gibt es Router, bei denen je Client die Verschlüsselung wàhlbar ist?

Oder... wie/was kann ich anstellen, um meine alten Clients mit WEP ins
WLAN zu kriegen (und über den/einen Router auch ins Internet), auch wenn
Laptop usw. mit WPA2 arbeiten?

Bei Kauf eines ASUS-Routers sollte man vorsichtig sein, die haben keinen
Support, der telefonisch erreichbar ist oder wenn man nach endloser
Computer-Babbelei "weiter kommt"... hat man ne ziemlich patzige Tante
dran, die für nix zustàndig ist "man soll die Hotline-Nr nochmal anrufen
und das Richtige auswàhlen" :-(

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
18/11/2012 - 17:51 | Warnen spam
On 18.11.2012 17:38, Juergen wrote:

Ist das Runterschalten auf 54MBit bei WEP generell oder gibt es
Router/Clients, die auch bei WEP mit den max. 300MBit funken können?



Es gibt keine Clients, die nur WEP beherrschen, aber mit 300MBit
kommunizieren können. Insofern wàre eine solche Funktion komplett sinnfrei.
Ohnehin sind Betriebsarten mit mehr als 54MBit auf dem überfüllten
2.4GHz-Band meist eher kontraproduktiv.

Gibt es Router, bei denen je Client die Verschlüsselung wàhlbar ist?



Es gibt Router, die mehrere getrennte WLANs (mit unterschiedlicher SSID)
aufspannen können, und in der Regel kann man dann auch für jedes Netz
eine unterschiedliche Verschlüsselung wàhlen.

Oder... wie/was kann ich anstellen, um meine alten Clients mit WEP ins
WLAN zu kriegen (und über den/einen Router auch ins Internet), auch wenn
Laptop usw. mit WPA2 arbeiten?



Die einfachste Lösung wàre ein zweiter (gebrauchter) Accesspoint für die
alten Clients.

Die physische Trennung der beiden Netze bietet dann auch gleich die
dringend gebotene Möglichkeit, das mit WEP praktisch ungeschützte Netz
per Firewall gegenüber allen kritischen Diensten abzuschirmen.

Hergen

Ähnliche fragen