komische Netzwerklast

02/09/2008 - 10:07 von Thomas Raasch | Report spam
Hallo,

ich habe bei einen Kunden (Firma ist neu gestartet) einen SBS2003
aufgesetzt. Dazu 3 PCs mit Vista64.
Der Server dient zu 90% als Fileserver. Dazu hàngt ein Drucker dran und das
wars erstmal. Das LAN ist nen Gigabit über einen 8-Port 3Com-Switch.

Funktionieren tut auch alles nur habe ich eine etwas komische
Netzwerkauslastung. Nach Grundinstallation - ohne Endkonfiguration des
Servers - bekam ich am Vista beim runterkopieren vom Server so rund um 30%
Netzlast. Also 300MBit. Fand ich schonmal nicht soooo gut.
Beim hochkopieren schickt das Vista aber mit 75% - 80%! Das fand ich gut...

Komisch aber ungeachtet dessen startete ich die große Update-Welle und die
Serverkonfiguration wie es per Serververwaltungskonsole empfohlen ist...
"Verbindung mit dem Internet herstellen".. "RAS konfigurieren".. Fax,
Drucker, Exchange, Sicherung...
Der Server hat nun SP2 drauf und alles was an Updates da ist. Alle
benötigten Dienste gehen. Ereignisprotokoll ist fehlerfrei.

Seitdem diese Komplettkonfiguration fertig ist habe ich nur noch 12% - 13%
Netzlast beim runterkopieren! Also quasi nur nen 100MBit LAN. Beim
hochkopieren bleibt es bei 75% - 80%!



Getestet habe ich bereits:
- nur Server und ein Client aktiv (Router & weitere Clients aus)
- von 2 Clients gleichzeitig kopieren (beide teilen sich dann die 12-13%)
- über Eingabeaufforderung kopieren (alle Explorer zu)
- lokal am Server kopieren um die HDD-Geschwindigkeit auszuschließen (700MB
Datei brauchte 12sek - über LAN 74sek)
- lokale Kopie am Vista um HDD zu testen (700MB Datei in 10sek)
- Switch/Server neu gestartet
- diverse Kleinigkeiten


alles in allem werd ich nicht schlau
die HDDs sind schnell genug - das LAN ist schnell genug
und wo gibts denn sowas, dass runterkopieren 7x langsamer ist als
hochkopieren?!? Festplatten haben doch wenn dann eher Probleme beim
Schreiben und nicht beim Lesen?


Zum Server-System:
Intel Core2 1,8GHz (CPU-Last ist immer bei rund 0%)
2 GB RAM (davon ca. 1 GB genutzt)
2x 500er HDDs im RAID0 (nicht RAID1 oder 10)
onboard LAN (PCIe)

Die Vistas
Intel Core2 2,4GHz
4 GB RAM
1x 250er HDD
onboard LAN (PCIe)



Was kann ich tun?
Ich würde nur zugern auch mit 80% runterkopieren


Grüße
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Zivkovic
02/09/2008 - 11:59 | Warnen spam
Hallo Thomas,

"Thomas Raasch" schrieb im Newsbeitrag
news:%23aWc$
ich habe bei einen Kunden (Firma ist neu gestartet) einen SBS2003
aufgesetzt. Dazu 3 PCs mit Vista64.
Der Server dient zu 90% als Fileserver. Dazu hàngt ein Drucker dran


und das
wars erstmal. Das LAN ist nen Gigabit über einen 8-Port 3Com-Switch.

Funktionieren tut auch alles nur habe ich eine etwas komische
Netzwerkauslastung. Nach Grundinstallation - ohne Endkonfiguration


des
Servers - bekam ich am Vista beim runterkopieren vom Server so rund


um 30%
Netzlast. Also 300MBit. Fand ich schonmal nicht soooo gut.
Beim hochkopieren schickt das Vista aber mit 75% - 80%! Das fand ich


gut...

Komisch aber ungeachtet dessen startete ich die große Update-Welle


und die
Serverkonfiguration wie es per Serververwaltungskonsole empfohlen


ist...
"Verbindung mit dem Internet herstellen".. "RAS konfigurieren"..


Fax,
Drucker, Exchange, Sicherung...
Der Server hat nun SP2 drauf und alles was an Updates da ist. Alle
benötigten Dienste gehen. Ereignisprotokoll ist fehlerfrei.

Seitdem diese Komplettkonfiguration fertig ist habe ich nur noch


12% - 13%
Netzlast beim runterkopieren! Also quasi nur nen 100MBit LAN. Beim
hochkopieren bleibt es bei 75% - 80%!

Was kann ich tun?
Ich würde nur zugern auch mit 80% runterkopieren



schau mal bitte, ob das hier hilft:
http://www.faq-o-matic.net/2008/03/...king-pack/

Stefan Zivkovic

Ähnliche fragen