Komisches Festplattengeschrappel

22/03/2009 - 12:01 von Ralf Brinkmann | Report spam
Hallo Alle!

Seit ein paar Tagen fàllt mir immer wieder mal, wenn ich zuhause bin,
auf, dass mein Rechner deutlich vernehmbar Festplattengerödel hören
làsst. Ich kann aber weder im Windows Task Manager noch in Sysinternals'
Process Explorer irgendwelche Programme oder Tasks erkennen, die das
verursachen könnten. Die Leerlaufanzeige steht meistens auf 99 Prozent.

Eine bestimmte Uhrzeit konnte ich nicht ausmachen (mein Rechner làuft
24/7), aber naturgemàß habe ich es eher abends wahrgenommen. Nach einer
Weile (halbe Stunde/Stunde) hört es wieder auf.

Mich hat vor allem stutzig gemacht, dass das Geschrappel auch sofort
nach einem Ausschalten und Neu-Einschalten losgeht, wenn also noch
keinerlei Betriessystemteile geladen sind.

Bei dem erst vier Monate alten Rechner handelt es sich um einen ATELCO
4home! AMD Athlon64 X2 6000+
(http://www3.atelco.de/articledetail.jsp?aid!502&agid`7) mit
aktueller 1-TB-Festplatte von Samsung.

Hat jemand eine Idee?

Gruß, Ralf
Windows XP Home SP3
Opera 9.64-10487
 

Lesen sie die antworten

#1 helmut
22/03/2009 - 12:48 | Warnen spam
Hallo, Ralf,

Du meintest am 22.03.09:

Seit ein paar Tagen fàllt mir immer wieder mal, wenn ich zuhause bin,
auf, dass mein Rechner deutlich vernehmbar Festplattengerödel hören
làsst. Ich kann aber weder im Windows Task Manager noch in
Sysinternals' Process Explorer irgendwelche Programme oder Tasks
erkennen, die das verursachen könnten. Die Leerlaufanzeige steht
meistens auf 99 Prozent.



Das habe ich gerade bei meinem DFÜ-Rechner erlebt (Laptop im
Dauerbetrieb). Die 40-GB-Seagate-Platte macht ab und zu eine Weile
schreckliche Geràusche.

Der "drive fitness test" von Hitachi meldet Fehler. "dd" kann nur die
ersten 20 GByte kopieren, "ddrescue" meldet nach etwa 23 GByte 10 Fehler.

Viele Gruesse!
Helmut

Ähnliche fragen