Komisches Insekt

29/09/2014 - 20:44 von Joerg Tillmann | Report spam
...oder "Altglas an der Sony Alpha 7 - Teil 2"

Zugegeben, ein ziemlich blödes Motiv und àußerst bescheidene
Lichtverhàltnisse für einen Objektivtest, aber der stand auch
gar nicht im Vordergrund.

Gestern Abend saß ein merkwürdiges Insekt auf der Wanddeko, das
ich unbedingt ablichten wollte um in Erfahrung zu bringen, was
das wohl ist.

Zu den technischen Daten:

Minolta MD Macro Rokkor 4/100mm, Abbildungsmaßstab 1:1,
abgeblendet auf 16 (effektiv 32), 6 Sekunden Belichtungszeit
mit Selbstauslöser auf der wohl wackeligsten Konstruktion,
die ich je gebaut habe (Manfrotto 190 voll ausgezogen und Kamera
über das Stivgewinde des Vertikalhandgriffs vorne auf einer
Makroschiene festgeschraubt; sah aus, wie eine Kamera auf einem
Sprungbrett und wackelte bei Berührung wie kurz vor dem Absprung.
Definitiv nichts für Mànner ohne Nerven).


Zum Inhalt:

http://www.filmrausch.com/tmp/DSC00...0_1200.jpg

- RAW in TIF, 16 Bit Farbtiefe, leichte Tonwertkorrektur, verkleinert
auf 800 x 1200 px, nachgeschàrft und als 8 Bit-JPG gespeichert

http://www.filmrausch.com/tmp/DSC00173.JPG

- Unbehandeltes von der Kamera bei der Aufnahme erzeugtes JPG.


Und nun die Preisfrage: Was ist das für ein Tier?

Gruß,
Jörg
 

Lesen sie die antworten

#1 Guido Hennecke
29/09/2014 - 20:52 | Warnen spam
* Joerg Tillmann wrote:
[...]
http://www.filmrausch.com/tmp/DSC00173.JPG



Tolles Bild!

Leider kann ich Dir bei der Bestimmung nicht helfen. Ich kann nur sagen,
dass ich diese Falter(?) auch schon gesehen habe.

Viele Gruesse, Guido
https://www.hennecke-net.org/
"Weshalb sollte man fotografisch "weiter kommen" wollen?
Das Ziel am Ende des Lebens ist der Tod, da habe ich keinerlei Eile."
Jochen Petry in <lt371i$j2p$

Ähnliche fragen