komisches verhalten von tracert

29/06/2008 - 22:42 von Christian | Report spam
Hallo.

Ich bin eben über ein mir bis dato unbekanntes Verhalten von "tracert"
gestoßen. Wenn ich über eine shell den Befehl

tracert 216.73.86.52

ausführe, làuft alles wie gewohnt ab.

Gebe ich die IP aber in der Form

tracert 216.073.086.052

an, also mit einer 0 vor den "zweizifferigen" Werten, bringt er mir
eine Meldung "Der Zielname 216.073.086.052 konnte nicht aufgelöst
werden.".

Da ich mit dieser Meldung erst einmal nix anfangen konnte und ein
tracert /? nix besonderes anmerkt, probierte ich ein wenig rum und
versuchte es mit

tracert 216.73.86.052

(also nur die letzte Zahl mit führender 0)

Als Antwort bekam ich

Routenverfolgung zu annymega1a.doubleclick.net [216.73.86.42] über
maximal 30 Abschnitte:
[...]

Ohne auf die EM anspielen zu wollen: Das kam mir spanisch vor. Wieso
stand da 42 am Ende der Adresse? Ich wollte doch die 52 antracen...

Der Calculator brachte dann aber Licht ins Dunkel:

Stelle ich eine 0 vorweg, geht tracert offenbar von einer Oktalzahl
(52) aus und rechnet diese um (42). Nun ist mir auch klar, warum warum
eine IP wie 216.073.086.052 nicht aufgelöst werden _kann_ ;-)

Meine Frage ist nun ob dieses Verhalten für tracert normal ist - ich
kannte es bisher noch nicht und bin deshalb verwundert... Als OS nutze
ich ein Vista Business (32Bit) mit SP1.

Gruß - Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Messerschmidt
29/06/2008 - 23:49 | Warnen spam
Hallo Christian!

Christian schrieb:
^^^^^^^^^ ein voller Name, bestehend aus Vor- und Zunamen wird hier
immer gerne gesehen... ;-)

Meine Frage ist nun ob dieses Verhalten für tracert normal ist - ich
kannte es bisher noch nicht und bin deshalb verwundert... Als OS
nutze ich ein Vista Business (32Bit) mit SP1.



Ja, ist normal.
Gab es schon unter XP.

Versuch einmal das tracert nach 0xD5.0x49.0x56.0x34... ;-)


Roland

Ähnliche fragen