Komplexer Wert

08/04/2008 - 14:53 von Markus Jäger | Report spam
Hallo!

Wie kann man den komplexen Effektivwert des Stromes ausrechnen, wenn man
Folgendes gegeben hat:

u(t)=Usp*cos(wt+phi) und Z=a+jb

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
08/04/2008 - 15:05 | Warnen spam
Andreas Demant schrieb:
Helmut Hullen schrieb:
Hallo, Markus,

Du (meins) meintest am 08.04.08:

Wie kann man den komplexen Effektivwert des Stromes ausrechnen, wenn
man Folgendes gegeben hat:



u(t)=Usp*cos(wt+phi) und Z=a+jb



Gar nicht.
Der Effektivwert ist nach Definition nicht komplex.



E-Techniker unter sich

Sicher ist der Effektivwert definitionsgemàß nicht komplex. Aber man den
Effektivwert einer komplexen, zeitabhàngigen Größe sehr wohl berechnen
und zwar so, wie man Effektivwerte nicht-komplexer Größen berechnet.
Wenn man dort die komplexe Größe einsetzt und mit der Mathematik umgehen
kann, dann erscheint eine reelle Größe.



Hallo Andreas,
ich bin mir fast sicher, du spielst auf einen "zusammengesetzten"
Strom an. Also zB einer Grundschwingung mit ihren Oberschwingungen.
In diesem Fall wird der Gesamtverlust an einem realen Widerstand
berechnet.
Also Pges= R(I1²+I2²)
Man kanns sich auch komplizierter machen, dann muß halt integriert
werden ;-)
mfg hdw

Ähnliche fragen