Kompression von Videos in iPhoto

06/04/2010 - 12:18 von Martin Ballaschk | Report spam
Hallo,

die mit meiner Photokamera aufgenommenen Videoclips nehmen inzwischen einige
Gigabyte Speicherplatz in meiner iPhoto-Bibliothek ein, da sie mit
Movie-JPEG ziemlich schlecht komprimiert sind.

Ich habe versucht, die Videos in Handbrake und Quicktime neu zu kodieren,
aber jedesmal ist natürlich ein neuer Zeitstempel auf der neuen Datei und
ich muss die Videos neu in iPhoto importieren. Gerade der Zeitstempel soll
doch aber das Aufnahmedatum repràsentieren. Außerdem hab ich nichts
gefunden, wie man die >50 Videos auf einen Rutsch kodieren könnte.

Kennt jemand einen Weg, diese Videos in einem Batch unter Erhalt der
Datumsstempel in H.264 zu konvertieren, ohne die iPhoto-Bibliothek zu
zerschießen?

Viele Grüße
Martin

(iPhoto 09 unter Snow Leopard, Quicktime Player X & 7)
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Ballaschk
06/04/2010 - 12:34 | Warnen spam
Hallo.

Am 06.04.10 12:18, Martin Ballaschk schrieb:
Kennt jemand einen Weg, diese Videos in einem Batch unter Erhalt der
Datumsstempel in H.264 zu konvertieren, ohne die iPhoto-Bibliothek zu
zerschießen?



Ergànzung: Handbrake besitzt ein CLI und scheint damit grundsàtzlich
"batch-fàhig" zu sein, folgenden Codeschnipsel hab ich aus dem Handbrake-Forum:

cd "/Folder/Containing/Items/To/Encode"
for InputItem in *;do
/Applications/HandBrake\ CLI/HandBrakeCLI -i "$InputItem" -o
"${InputItem}-Processed" --preset "Built-in Preset Name";
done

Jetzt muss ich nur noch die Zeitstempel entsprechend àndern und ich bin
zufrieden, auch wenn ich die Videos re-importieren muss. Mein Gedàchtnis,
was Shell-Programmieren angeht, fühlt sich leider gerade an wie
eingeschlafene Füße. Also muss ich mal sehen, ob ich da was hinbekomme.

Viele Grüße
Martin

Ähnliche fragen