"Kondensator-Netzteil"

19/12/2012 - 17:22 von Ralph Aichinger | Report spam
In manchen Situationen wàre es praktisch, einen Microcontroller
oder andere Schaltung mit wenig Stromaufnahme mit nicht kontinuierlich
vorhandenem Netzstrom zu versogen, in erster Linie zusammen mit
gelegentlich eingeschalteter Beleuchtung. Also: Lichtchalter an,
Microcontroller làdt sich auf, wàhrend kein Strom vorhanden ist,
braucht er diese Ladung auf, und irgendwann ein, zwei Tage
spàter wiederholt sich das Spiel.

Vorstellbar wàren Kellerlicht, Treppenlicht, etc. dort, wo man keine
Steckdose aber eben eine Lampe zur Verfügung hat, die man anzapfen
kann.

Gibts solchhe Schaltungen, bzw. hat sowas eine gàngige Bezeichnung?

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Horst Leuchter
19/12/2012 - 17:56 | Warnen spam
Hallo Ralph,

ich habe neulich einen professionellen Logger zerlegt,
da waren 10 Speicherkondensatoren verbaut, jeder so um die 5Farad. Ich weiß
leider nicht, wie lange der Logger damit lief.

Gruß


"Ralph Aichinger" schrieb im Newsbeitrag
news:50d1e9c9$0$18689$
In manchen Situationen wàre es praktisch, einen Microcontroller
oder andere Schaltung mit wenig Stromaufnahme mit nicht kontinuierlich
vorhandenem Netzstrom zu versogen, in erster Linie zusammen mit
gelegentlich eingeschalteter Beleuchtung. Also: Lichtchalter an,
Microcontroller làdt sich auf, wàhrend kein Strom vorhanden ist,
braucht er diese Ladung auf, und irgendwann ein, zwei Tage
spàter wiederholt sich das Spiel.

Vorstellbar wàren Kellerlicht, Treppenlicht, etc. dort, wo man keine
Steckdose aber eben eine Lampe zur Verfügung hat, die man anzapfen
kann.

Gibts solchhe Schaltungen, bzw. hat sowas eine gàngige Bezeichnung?

/ralph

Ähnliche fragen