Kondensatorfrage

14/02/2015 - 14:09 von Olaf Kaluza | Report spam
Moin Jungs,

Mein Zukunft steht auf dem Spiel und ihr muesst mein Leben retten. :-)

Mutters Naehmaschine laeuft nicht mehr und ich muss das Teil wiederbeleben.


Das Teil ist eine Industriemaschine mit einem 550W 220/380V Motor. Der
Motor ist im Dreieck verschaltet als Steinmetzschaltung mit 30uF
Kondensator.

Ergebnisse:

1. Der Motor brummt nur noch, laeuft aber nicht an. Er laesst sich
aber von Hand drehen und muss auch nicht unter Last anlaufen.

2. Messe ich den Kondensator mit meinem Multimeter so hat er
30uF. Sieht also okay aus.

3. Messe ich die drei Wicklungsanschluesse durch so komme ich da
jeweils auf 5Ohm. Kommt mir auch unverdaechtig vor.

4. An den beiden Zuleitungen messe ich 230V

5. Zwischen einer Zuleitung dem Kondensatoranschluss messe ich jeweils
100V.


Kann der Kondensator trotzdem kaputt sein? (Ich glaube ich hab den vor
5-6Jahren schonmal ersetzt)

So ein Kondensator zu kaufen waere ja relativ einfach:

http://www.amazon.de/Anlaufkondensa...B005705HFG

Allerdings steht dort:

Es handelt sich um einen Anlaufkondensator, der für starke Pumpen und
Motoren für den Anlauf eingesetzt wird


Brauche ich jetzt einen Anlauf oder einen Betriebskondensator?

Koennen die Teile Erfahrungsgemaess so kaputt gehen das man das erst
unter Last merkt, aber ein Multimeter zeigt das nicht an?

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
14/02/2015 - 15:06 | Warnen spam
"Olaf Kaluza" schrieb im Newsbeitrag
news:

Brauche ich jetzt einen Anlauf oder einen Betriebskondensator?



Du brauchst einen Betriebskondensator. Bei Pollin heissen die aber auch
Anlaufkondensatoren obwohl es Betriebskondensatoren sind.

Koennen die Teile Erfahrungsgemaess so kaputt gehen das man das erst
unter Last merkt, aber ein Multimeter zeigt das nicht an?



Eigentlich nicht, ich kenne nur messbaren Kapazitàtsverlust.

Und wenn eine Wicklung defekt wàre, hàttest du auch unterschiedliche
Widerstandswerte messen können müssen.
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net
Homepage http://www.oocities.org/mwinterhoff/
dse-FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/

Ähnliche fragen