Konsequenzen nach LVM Installation

23/03/2009 - 15:40 von Jani | Report spam
Wenn man den Logical Volume Manager installiert kann man angeblich im
Nachhinein die Größe von Partitionen àndern.
Hab ich schnell mal beim Setup von Debian wo gelesen und einfach
ausgewàhlt.

Jetzt sieht meine Partitionsaufteilung so aus:

/dev/hda1 /boot ext3 235.5MB
/dev/mapper/debian3-root / ext3 26.1GB
nfsd /proc/fs/nfsd nfsd 0 Bytes
rpc_pipefs /var/lib/vjs/rpc_pipefs rpc_piefs 0 Bytes


Als ich Video-Files in /var/www kopiert habe sah ich im Systemmonitor,
dass sich die Auslagerungsdatei und der "Speiche(?)" ànderten.

Muß man da mal bald eine Partition vergrößern oder kommt sowieso alles
rein in die 26 GB Partition???
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Wulz
24/03/2009 - 08:16 | Warnen spam
On Mon, 23 Mar 2009 07:40:25 -0700, Jani wrote:

Wenn man den Logical Volume Manager installiert kann man angeblich im
Nachhinein die Größe von Partitionen àndern. Hab ich schnell mal beim
Setup von Debian wo gelesen und einfach ausgewàhlt.

Jetzt sieht meine Partitionsaufteilung so aus:

/dev/hda1 /boot ext3 235.5MB
/dev/mapper/debian3-root / ext3 26.1GB nfsd
/proc/fs/nfsd nfsd 0 Bytes rpc_pipefs
/var/lib/vjs/rpc_pipefs rpc_piefs 0 Bytes


Als ich Video-Files in /var/www kopiert habe sah ich im Systemmonitor,
dass sich die Auslagerungsdatei und der "Speiche(?)" ànderten.


Kurz danach oder auf làngere Zeit (so 1 Std.) beobachtet?
Ich denke, der LVM wird das zwischenspeichern (cache). Und erst spàter
auf die Platte schreiben.

Muß man da mal bald eine Partition vergrößern oder kommt sowieso alles
rein in die 26 GB Partition???


Wenn du nach / oder wie bei dir /var/www kopierst liegt es definitiv auf
dem Volume. In deine 26GB Partition.

Ähnliche fragen