Forums Neueste Beiträge
 

Konsole profiles (types)

11/02/2011 - 20:17 von Patrick Grochowy | Report spam
Hiho,

nachdem ich in einem (etwas leichtfertigem) Anflug von "Naja, soo schlimm
dürfte das mit DE4 doch mittlerweile nicht mehr sein" ein Debian 5 auf
Debian 6 geupgraded habe und in dem Zuge auch KDE von 3.5.x auf
KDE4.x gehoben wurde, bin ich nun fast geneigt, in das Wehklagen bzgl.
KDE4 und dessen unverstàndlichem Frickelhalbfertigzustand einzustimmen
(bei dem Lenny auf einem Netbook habe ich KDE sicherheitshalber
auf 3.x festgepinnt).

Egal, selbst Schuld, letztlich ist Debian 6 (und damit auch KDE4) nun halt
das aktuelle stable. Was mich aber tierisch nervt und so nicht bleiben kann,
ist der scheinbar komplett verschwundene Funktionsumfang von Konsole.

Unter KDE3.5.x habe ich schon seit Jahren ein Icon in der Taskbar, auf
die ich die Maus gedrückt halte, daraufhin klappt(e) ein Menu auf, aus dem
ich unter diversen "Typen" wàhlen konnte (Konsole als root, Konsole mit mc,
usw. usf.). Der gleiche Button (und dieselbe Auswahlmöglichkeiten) waren
dann auch links unten in der Konsole immer zu sehen (und wurden von mir
fleißig genutzt).

Unter KDE4 scheint die Konsole keine "Typen" mehr zu unterstützen sondern
nur noch "Profile". Diese "Profile" scheinen sich aber nur auf das Aussehen
und Pfade der Konsole zu beziehen, z.B. irgendwelche Startparameter kann
man denen offenbar nicht mitgeben?

Ist es wirklich so, daß ich aus der Konsole heraus keinen neuen Tab öffnen
kann, der dann automatisch beim Start einen Befehl (z.B. 'su -') ausführt
(oder z.B. den ssh-login auf einen anderen Server)?

Ein 'Exec=su -' in der entsprechenden Profildatei wird von Konsole ignoriert.

Gibt's 'ne andere Möglichkeit, bzw. weiß jemand ob diese Möglichkeiten
der "alten" Konsole irgendwann in Bàlde wieder Einzug in die jetzige, völlig
kastrierte, halten werden/sollen?

Und weiß dann zufàllig auch jemand, ob's den Button für die Taskleiste mit
der Auswahlmöglichkeit wieder geben wird?

Laut Webrecherche scheint's wohl als Workaround die Möglichkeit zu geben,
via Shellscript, welches dann wiederum via DCOP die Konsole aufruft und
dort die Startbefehle reinschreibt, so etwas àhnliches wie die alte Funktionalitàt
zu emulieren, aber das kann's ja wohl nicht sein?

Von Systemsettings, die sich nicht àndern lassen, da der Button "Administratormodus"
fehlt und man sich also offenbar erst komplett als root ins DesktopEnvironment
einloggen muß, um die Einstellungen zu àndern, will ich hier gar nicht anfangen,
wie kann man sowas nur als "fertig" auf die Welt loslassen?

Aber wàre schön, wenn jemand ein Möglichkeit kennt, die KDE Konsole wieder
zu ihrer seit Jahren wunderbar funktionierenden Funktionalitàt zurückzuverhelfen,
die aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen im Zuge der KDE4isierung über
Bord geworfen wurden.

Gruß Paddy
gadgets.grochowy.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph 1
11/02/2011 - 23:10 | Warnen spam
Patrick Grochowy schrieb:
Unter KDE3.5.x habe ich schon seit Jahren ein Icon in der Taskbar, auf
die ich die Maus gedrückt halte, daraufhin klappt(e) ein Menu auf, aus dem
ich unter diversen "Typen" wàhlen konnte (Konsole als root, Konsole mit mc,
usw. usf.).



Bei KDE4 klickst du mit der rechten Maustaste auf die Taskbar oder
den Desktop und wàhlst "Miniprogramm hinzufügen". Dort suchst du dir
das Plasmoid (Miniprogramm) "Konsole-Profile". Das funktioniert
genauso, wie das, was du schon kennst. Wahrscheinlich alles andere,
was du bei KDE4 gegenüber KDE3 vermisst, findest du wahrscheinlich
auch dort.

Unter KDE4 scheint die Konsole keine "Typen" mehr zu unterstützen sondern
nur noch "Profile". Diese "Profile" scheinen sich aber nur auf das Aussehen
und Pfade der Konsole zu beziehen, z.B. irgendwelche Startparameter kann
man denen offenbar nicht mitgeben?



Die Konsole hat ein Menü und in diesem Menü gibt es einen Dialog
"Einstellungen / Profile Verwalten". Dort kannst du ein neues Profil
erstellen, zum Beispiel mit dem Profilnamen "mc" und dem
eingestellten Befehl "mc". Dort kannst du für dein Profil auch den
Befehl "su -" oder einen ssh Befehl eintragen und zusàtzlich auch
noch für jedes Profil eigene Schriften, Farben u.s.w. angeben.

Ist es wirklich so, daß ich aus der Konsole heraus keinen neuen Tab öffnen
kann, der dann automatisch beim Start einen Befehl (z.B. 'su -') ausführt
(oder z.B. den ssh-login auf einen anderen Server)?



Kein Problem: Im Menü auswàhlen "Datei / Neues Unterfenster", oder
die entsprechende Tastenkombination CTRL-SHIFT-T. Bei "Profile
Verwalten" kannst du für jedes Profil auch noch auswàhlen, ob es dort
im Menü erscheinen soll.


Gibt's 'ne andere Möglichkeit, bzw. weiß jemand ob diese Möglichkeiten
der "alten" Konsole irgendwann in Bàlde wieder Einzug in die jetzige, völlig
kastrierte, halten werden/sollen?



Die neue Konsole hat mehr Möglichkeiten als die alte, also erübrigt
sich eine Antwort auf diese Frage.

Und weiß dann zufàllig auch jemand, ob's den Button für die Taskleiste mit
der Auswahlmöglichkeit wieder geben wird?



Ist als Miniprogramm schon da, siehe oben.

Viele Grüße
Christoph

Ähnliche fragen