Konsolefarben

11/01/2012 - 09:03 von Christian Garbs | Report spam
Mahlzeit!

Ubuntu hat sich auf den virtuellen Konsolen scheinbar von den alten
VGA-Standardfarben verabschiedet. Das Geld z.B. leuchtet richtig
grün. Textanwendungen wie z.B. irssi oder aptitude im interaktiven
Modus wirken dadurch für mich deutlich "frischer".

Ich hàtte das gerne auch auf meinem Debian so, da ich da besonders
viel im Textmodus arbeite (der Server hat Tastatur und Monitor dran,
da kann man prima Mails lesen und chatten).

Wie hat Ubuntu die Farben verstellt?
Ist das ne Kernel-Geschichte, irgendwas am Konsolen-Framebuffer oder
eher was in die Richtung setterm (was ich nicht glaube)?

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
If u c4n r34d this u r34lly n33d t0 g37 l41d
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Stahl
11/01/2012 - 11:04 | Warnen spam
Christian Garbs schrieb:
Das Geld z.B. leuchtet richtig grün.



"Die Farbe des Geldes" mit Paul Newman (http://bit.ly/zN5kS1)? Ja,
1-Dollar-Noten sind grün.

Aber im Ernst: bei mir wirkt in den Konsolen, zumindest mit der
voreingestellten bash, immer noch das LS_COLORS aus meiner .bashrc, und
da sehen die Farben nicht immer toll aus (gelb = braun). Vielleicht ist
nur Dein teurer ($$$) Monitor zu grün eingestellt ;-) ?

Hier làuft Ubuntu 11.04

Ralph

Ähnliche fragen