Konstantstrom-Buck-Wandler für hohe Spannung

19/10/2013 - 13:32 von Stefan Huebner | Report spam
Moin,

ich überlege gerade an einem Buck-Wandler herum, der bei ca 0,3A
strombegrenzt auf 400VDC herumhackt, mit dem Ziel, einen 50u Kondensator
schnell auf 370VDC zu bekommen.
Von extrem einfach - Komparator am Shunt, Flip Flop, Taktgenerator (oder
gleich UC3842...), über eins der Boutique-ICs für off line LED power -
MP4000 zB - bis hin zu einem Trafowandler, um von geschmeidigeren 24VDC
den Kondensator vollzumachen.
Eigentlich wollte ich schon direkt mit (ggf pf-korrigierter)
"Hochspannung" arbeiten. Simulationen stehen noch aus, erstmal in die
Runde gefragt, ob da jemand eine Idee zu hat.
Der Kondensator wird periodisch entladen, sonst hàtte ich den Aufwand
gar nicht getrieben und eine lineare Stromquelle genommen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
19/10/2013 - 14:22 | Warnen spam
On 19.10.13 13.32, Stefan Huebner wrote:
ich überlege gerade an einem Buck-Wandler herum, der bei ca 0,3A
strombegrenzt auf 400VDC herumhackt, mit dem Ziel, einen 50u Kondensator
schnell auf 370VDC zu bekommen.



Quasi ein Impulsgenerator oder ein schnelles Weidezaungeràt. :-)

Von extrem einfach - Komparator am Shunt, Flip Flop, Taktgenerator (oder
gleich UC3842...), über eins der Boutique-ICs für off line LED power -
MP4000 zB - bis hin zu einem Trafowandler, um von geschmeidigeren 24VDC
den Kondensator vollzumachen.



Du wirst mit FM rein wollen, denn wenn der Kondensator einen größeren
Teil seiner Zeit weit unter der Nennspannung lebt, sind die
Spannungsverhàltnisse stark schwankend. Spricht bei den erste paar
Impulsen dauert es ewig, bis sich der Strom in der Spule abbaut.

Ich weiß nicht wie es heißt, aber diese Schaltungen, die mit einer
Hilfswicklung detektieren, wann der Strom in der Spule versiegt, und
damit den nàchsten Impuls starten, wàren geeignet. Das gibt dann das
berühmte Blitz-Lade-Geràusch mit steigender Frequenz.


Marcel

Ähnliche fragen