Kontakte vom PDA nach Outlook uebertragen

28/10/2009 - 18:59 von Paul Schmitz-Josten | Report spam
Hallo miteinander,

ich komme noch mal auf meine Fragestellung vom Juli zurück,
"Synchronisation wiederherstellen",
<news:7c57doF25jh8iU1@mid.individual.net> ff.

Ich hatte ein PDA mit neuen Kontaktdaten mit einem Notebook mit einer
àlteren Datenversion synchronisiert und dabei die neuen PDA-Daten verloren.

Zum Glück habe ich eine neuere Datenfassung noch auf einem anderen PDA
und möchte diese ins Outlook einspielen, dabei die inzwischen ergànzten
Outlook-Daten natürlich behalten.

Was muss ich tun? Was muss ich sichern, um nicht noch einmal so ein
Desaster zu erleben? Gibt es einen Weg, die Daten des PDA auszulesen und
ohne Sync. in Outlook einzulesen? Ist es erfolgversprechend, die PIM Datei
des PDA 2 dem PDA 1 unterzuschieben und dann zu synchronisieren?

Mit PIMBackup sollte ich anfangen(?); ist es hilfreich, die PIM-Datei zu
kopieren? Was sonst?

Danke für Eure Hilfe

und

Ciao,

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul Schmitz-Josten
31/10/2009 - 07:36 | Warnen spam
Paul "Ingrid" Schmitz-Josten in :

(PDA-Kontakte ohne Synchronisieren nach Outlook übertragen?)
Was muss ich tun? Was muss ich sichern, um nicht noch einmal so ein
Desaster zu erleben? Gibt es einen Weg, die Daten des PDA auszulesen und
ohne Sync. in Outlook einzulesen? Ist es erfolgversprechend, die PIM Datei
des PDA 2 dem PDA 1 unterzuschieben und dann zu synchronisieren?

Mit PIMBackup sollte ich anfangen(?); ist es hilfreich, die PIM-Datei zu
kopieren? Was sonst?



Viele Fragen, keine Antworten - es ist merkwürdig still hier.

Ich hab's selbst und mit viel Handarbeit gelöst:
- Daten mit PimBackup unkomprimiert und nicht binàr auslesen und auf den PC
kopieren,
- irgendwie (Editor? WORD?) die ersten 40(?) Zeichen (teilweise unlesbar)
löschen, die PimBackup anscheinend einfügt,
- in Excel die Leerzeilen (nach jeder Zeile) und Leerzeichen (nach jedem
einzelnen Buchstaben) entfernen,
- Felder mit verschlüsselten bzw. binàren Inhalten löschen,
- einen Export der Kontaktdaten aus Outlook erzeugen und
- mit Hilfe der Titelzeile englische Spaltenüberschriften durch deutsche
ersetzen,
- Textbegrenzer " löschen,
- den Datenbereich kennzeichnen,
- das Ergebnis als Exceldatei abspeichern.

Diese Datei làsst sich
a) mit den exportierten Outlook-Kontaktdaten vergleichen und mischen,
b) in Outlook importieren (Option: Dubletten anlegen).

a) habe ich nicht gemacht und musste daher nach b) gute 100 Dubletten
löschen, allerdings war es in Outlook vermutlich einfacher als in Excel,
die "guten" von den "schlechten" zu unterscheiden.

Ein weiteres Versàumnis war, dass ich die Bezeichnung von Firmen und
Institutionen im Feld "Namen" stehen gelassen habe. Diese wurden dann als
Namen von Personen interpretiert und entsprechend umgestellt:
Z.B. würde aus "Microsoft Corporation" ein, "Corporation, Microsoft".

Immerhin, nach knappen zwei Stunden Arbeit habe ich alles wieder zusammen.
Zum Glück waren es nur 170 Kontakte, nicht mehr!

Ciao,

Paul

Ähnliche fragen