Kontextmenü asynchron mit Daten aus der Datenbank füllen

17/01/2012 - 16:24 von Reiner Wolff | Report spam
Moin moin,

wir benutzen für die Anzeige des Kontextmenüs ein SmartUI-Steuerelement von
der Fa. Xceed. Beim Anzeigen des Kontextmenüs werden Inhalte davon vom
zentralen SQL-Server abgerufen. Da dies teilweise zu lange dauert, wollten
wir das Kontextmenü bereits einblenden und die Untermenüs erst erstellen,
wenn das FetchComplete-Ereignis des ADODB.Recordsets gefeuert wird.

Problem dabei ist, dass die Darstellung des Kontextmenüs dann die
Unterpunkte nicht mehr enthàlt, die nach der Anzeige des Kontextmenüs zu
diesem hinzugefügt wurden.

Kennt Ihr Möglichkeiten ein Kontextmenü auch nach der Anzeige zu àndern?

Das SmartItem selbst meldet, dass es alle SubItems hinzugefügt hat, nur
angezeigt wird es leider nicht.

Ist vermutlich ein 3rd-Party-Sonderproblem, aber vielleicht hat ja jemand
Hinweise dazu oder zu Kontextmenüs generell.

Gruß aus Kiel
Reiner
 

Lesen sie die antworten

#1 W. Wolf
18/01/2012 - 07:45 | Warnen spam
Am 17.01.2012 16:24, schrieb Reiner Wolff:
[...]

Ist vermutlich ein 3rd-Party-Sonderproblem, aber vielleicht hat ja jemand
Hinweise dazu oder zu Kontextmenüs generell.




Haben diese Menü's auch eine Visible-Eigenschaft?
Mal versuchen diese auf False und wieder True zu
setzen. Eventuell auch über einen Dummy-Timmer, der
das abgekoppelt macht? Ziemlich wackelig das Ganze,
aber ein Versuch schadet ja nichts.

Schönen Gruß
W. Wolf

Ähnliche fragen