KoolSpan gibt Reseller-Vereinbarung mit Samsung Electronics America bekannt

17/09/2015 - 01:36 von Business Wire

KoolSpan gibt Reseller-Vereinbarung mit Samsung Electronics America bekanntKoolSpan-Lösungen „TrustCall” und „TrustText” verbessern die mobile Sicherheit von Unternehmen durch sichere Voice- und Messaging-Funktionen für Samsung Galaxy Smartphones und Tablets.

KoolSpan, Inc., ein führender Anbieter kompatibler sicherer Voice- und Messaging-Lösungen für mobile Endgeräte, gab heute bekannt, dass sich Samsung Electronics America, Inc. zugunsten von KoolSpan entschieden hat, um die Mobilität für Unternehmenskunden in den USA weiter zu verbessern.

Ab heute wird Samsung Business Services, ein Unternehmensbereich der Samsung Electronics America, Inc., die sicheren Voice- und Messaging-Lösungen von KoolSpan im Rahmen eines gebündelten Mobilitäts- und IT-Produkt- und Serviceangebots für mobile Unternehmenskunden von Samsung zur Verfügung stellen. Die sicheren Anruf- und Mobile-Messaging-Lösungen von KoolSpan unterstützen sichere BYOD-Programme (Bring Your Own Device) durch Optimierung der sicheren mobilen Kommunikation für die mobilen Geräte der Mitarbeiter, insbesondere in Kombination mit dem Samsung-Portfolio an unternehmensgerechten Smartphones und Tablet-PCs. Hierzu gehören die KoolSpan-Lösungen TrustCall für verschlüsseltes drahtloses Telefonieren, TrustText für verschlüsseltes mobiles Messaging und TrustBridge für sicheres Telefonieren zwischen Mobilfunkgeräten und Schreibtischtelefonen. Unternehmen können die Angebote von KoolSpan mithilfe der TrustCenter-Management-Konsole zentral verwalten.

„Viele Unternehmen erkennen die Vorteile einer "Mobil zuerst"-Strategie. Dennoch bleibt die Sicherheit vorrangig und Samsung ist bestrebt, unseren Kunden einzigartige Lösungen zur Installation verschlüsselter Kommunikationswege für den gesamten Mitarbeiterstab zur Verfügung zu stellen”, so Robin Bienfait, Executive Vice President und Chief Enterprise Innovation Officer bei Samsung. „Wir sind äußerst erfreut über die Zusammenarbeit mit KoolSpan, um wirklich integrierte und sichere Voice- und Messaging-Funktionen direkt in unser Geräteportfolio aufnehmen zu können, das den spezifischen Anforderungen aller Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe oder Branche, gerecht wird.”

„Die heutige Ankündigung liefert eine weitere Bestätigung, dass sich die Nachfrage nach sicheren Voice- und Messaging-Serviceleistungen in den Unternehmen rasch ändert und ein schnelles Wachstum fördern wird”, so Nigel Jones, CEO von KoolSpan. „Gemeinsam sind KoolSpan und Samsung exakt auf den Bedarf großer Unternehmen ausgerichtet und bieten leistungsstarke, bequem einsetzbare und sichere Kommunikationslösungen für die neuesten Mobilfunkgeräte, unterstützt durch die Präsenz und die herausragende Markenreputation von Samsung. Wir sind hocherfreut über unsere strategische Partnerschaft mit Samsung. Durch die einzigartige Fähigkeit der beiden Unternehmen, eine sichere mobile Kommunikation auf gängigen Geräten zu gewährleisten, sind wir in der Lage, einem wachsenden ‚Sweet Spot‘ im Unternehmenssegment gerecht zu werden.”

Laut einer Strategy Analytics-Untersuchung werden im Jahr 2016 bereits 3 Milliarden Smartphones installiert sein. Immer mehr Unternehmen und Regierungsorganisationen verlassen sich im Rahmen ihrer vertraulichen Kommunikation und Zusammenarbeit auf mobile Geräte und diese Geräte unterliegen erheblichen Überwachungs- und Spionage-Risiken, wenn sie in Kombination mit bestehenden, nicht vertrauenswürdigen Mobilfunknetzen und WiFi-Verbindungen weltweit eingesetzt werden. Zum Schutz ihrer mobilen Kommunikation statten immer mehr Unternehmen ihre ausgehändigten Geräte und die Geräte ihrer Mitarbeiter mit sicheren Voice- und Messaging-Funktionen aus. Infonetics Research prognostiziert, dass der globale Markt für mobile Gerätesicherheit von 1 Milliarde US-Dollar im Jahr 2014 auf nahezu 4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 anwachsen wird.

Die Unternehmenstrends spiegeln die häufigen Bedenken der Nutzer hinsichtlich der Sicherheit mobiler Kommunikation wider. Laut der 2015 TRUSTe-Studie nennen 28 Prozent der Teilnehmer die Überwachung durch staatliche Stellen, insbesondere als Gefährdung ihrer Privatsphäre, noch vor der Gefahr durch Unternehmen, die ihr Web-Surfing-Verhalten analysieren (22 Prozent) oder durch Websites der sozialen Medien, die Informationen an Werbetreibende weiterreichen (19 Prozent).

Momentan schließt sich der Kreis mit Blick auf die Sicherung der heutigen globalen Kommunikationsmedien: In der Vergangenheit war es gängige Meinung, dass Telefonanrufe sicherer bei allen Kommunikationen sind, die als „zu sensibel” für elektronische Mitteilungen gelten. Doch heute ist für viele Fachleute das Smartphone erste Wahl und bereits der Zugang zu einem einzelnen Anruf oder zu Anrufprotokollen offenbart unmittelbar sensible persönliche oder geschäftliche Inhalte, Verhaltens- oder Handlungsmuster und Kontakte und andere Daten, die potenziellen Feinden oder Gegnern die Möglichkeit bieten, Daten und Profile zu stehlen oder ihre Überwachungsversuche zu optimieren.

Das Mobile Messaging wird gleichermaßen als diskrete, private und schnelle Alternative zur E-Mail angesehen. Dennoch nutzen viele kostenlose und native Messaging-Anwendungen schwache oder unspezifische Verschlüsselungen und andere Sicherheitsmaßnahmen, die wenig geeignet für vertrauenswürdige, unternehmenskritische Zusammenarbeit erscheinen.

„Sicherheit ist nur dann ‚gut‘, wenn sie auch ‚bequem nutzbar’ ist und dieser Gemeinplatz steht für das Ziel von KoolSpan und Samsung zum Wohle unserer Kunden”, ergänzte Nigel Jones. „Während sich die Art unserer Feinde oder Gegner und die Natur der Bedrohungen ständig ändert, entwickeln die Unternehmen eine effektive, dauerhafte Verteidigungsstrategie im Rahmen ihrer Suche nach Sicherheitstools und Partnern, die sich rasch an ihre Mitarbeiter, Geräte und Arbeitsmethoden anpassen können. Komplexität kann nicht der Feind der Sicherheit sein, wenn die Mitarbeiter auf Vertrauenswürdigkeit setzen, um Telefonate zu führen und vertrauliche Informationen an jedem Ort, zu jeder Zeit und über jedes Netzwerk auszutauschen.”

Für weitere Informationen über KoolSpan und die Partnerschaft von Samsung sowie verfügbare Lösungen und Serviceleistungen klicken Sie bitte hier: KoolSpan kontaktieren.

Über KoolSpan

KoolSpan ist führender Anbieter zuverlässiger, plattformübergreifender End-to-End-Kommunikationssicherheitslösungen für mobile Geräte und Schreibtischtelefone. KoolSpan bietet sowohl Software- als auch Hardware-Lösungen und unterstützt Android, iPhone und BlackBerry. Die Systeme zum Schutz der Privatsphäre und Sicherheitslösungen von KoolSpan bekämpfen das zunehmende Risiko eines Verlusts oder Diebstahls geistigen Eigentums, wichtiger Informationen oder relevanter Vermögenswerte. Zu den Kunden gehören Regierungsorganisationen und Unternehmen in mehr als 60 Ländern rund um den Globus. KoolSpan ist gemäß FIPS 140-2 zertifiziert und im Besitz von 21 Patenten. Das Unternehmen hat zudem Dutzende weiterer Patente angemeldet. KoolSpan ist ein Unternehmen in Privatbesitz und unterhält seinen Firmensitz in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland. Weitere Informationen finden Sie unter www.koolspan.com oder folgen Sie KoolSpan auf Twitter: @KoolSpan1.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

KoolSpan
Ansprechpartner für Medienvertreter:
W2 Communications
Tom Resau: 703-877-8103
tom@w2comm.com


Source(s) : KoolSpan