$Kopie von WinXP Home Edition

07/07/2009 - 18:00 von Claus Maier | Report spam
Hallo allerseits!

Sorry, die Problembeschreibung mag jetzt etwas langwierig /
umstàndlich sein:
Verwandte - alte Leute in den 70ern ohne die Spur einer Ahnung -
hatten mir ein Notebook[Tschibo/MEDION] zur "Reparatur[1]" anvertraut.
Mit viel Mühe[2] hab' ich die Kiste wieder zum Laufen gebracht.

Nun làuft *mein* XP-Pro auf der Platte. Um das alles aber legal zu
machen, möchte ich ein WinXP Home, wie es dem Lizenzaufkleber
des Notebooks entspricht, installieren - nur gibt es dazu keine CD.
Entweder haben die alten Leutchen die CD verlegt, oder sie war nie
vorhanden, weil ein Recover von der Original-HDD des Notebooks
für solche Fàlle vorgesehen war. - Ich weiss es nicht.)
Nun sagte mir ein Mitarbeiter von AR*T (als ich kurz vorm Aufgeben
war und dort nachfragte, ob man auch Fremdgeràte (Tschibo) zur
Reparatur vorbeibringen könne): ich könne ein x-beliebiges WinXP Home
installieren, Hauptsache, ich verwende den Key, der auf dem Aufkleber
des Notebooks genannt ist. (Ob diese Info richtig ist, weiss ich nicht.)

Deshalb nun die Frage in die Runde, ob mir ein WinXP Home Edition-
Besitzer gegen Erstattung der Kosten (Rohling, Porto, Aufwand)
eine CD-Kopie zukommen ließe - ohne Key, denn der ist ja vorhanden.

Tipps zur Lösung auf andere Art sind natürlich auch willkommen!

mfg
Claus

[1] Kein booten von Windows möglich -
<F2> - Systemwiederherstellung => schwarzer Screen m. Cursor links oben,
Ende, aus.
<F11> - Setup => ich hab noch nie so ein spartanisches BIOS gesehen:
Ausser Bootreihenfolge nichts einstellbar, Auswahl: Floppy (gibt's nicht),
CD-Rom (gibt's nicht), HDD (tote Hose, die Original-HDD wurde vom BIOS
anscheinend auch garnicht (mehr) erkannt: HDD = "disabled"), PXE
(hab's nachgegoogelt, für meine Kenntnisse aber zu anspruchsvoll -
ginge vermutlich sowieso nicht, da es eine funktionierende Netzwerk-
verbindung u.a. voraussetzt.)

[2]
a) Eine kleine 2,5" Platte, die ich in einem USB-Gehàuse für Backups
hatte, eingebaut, diese wird auch vom Notebook-BIOS erkannt.
Aber ohne Laufwerke nix $Installation, deshalb
b) einen Adapter besorgt, mit der ich die Platte an die IDE-Controller
meines Rechners hàngen kann.
c) *ganz* unten angefangen: MS-Dos installiert.
Ordner mit Inhalt meiner Win98-CD in die Partition kopiert.
d) HDD wieder ins Notebook eingebaut, MS-Dos gebootet,
dann Win98 aus dem Ordner installiert.
e) HDD wieder zurück in meinen Rechner, Partition Magic installiert,
Partition vergrößert, Ordner mit Inhalt meiner WinXP-CD in die Partition kopiert.
f) HDD wieder in's Notebook, Win98 gebootet, WinXP installiert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
07/07/2009 - 19:29 | Warnen spam
"Claus Maier" wrote:

Deshalb nun die Frage in die Runde, ob mir ein WinXP Home Edition-
Besitzer gegen Erstattung der Kosten (Rohling, Porto, Aufwand)
eine CD-Kopie zukommen ließe - ohne Key, denn der ist ja vorhanden.



Da nicht jede Windowx-XP-Home-CD zu jedem Key passt...
Hier der Vorschlag aus der Knowledgebase des Hersteller kb218617:

Wenden Sie sich telefonisch an die für Sie zustàndige Kontaktstelle, um eine
Ersatz-Disc zu bestellen:

In Deutschland:
Microsoft Privatkundenbetreuung : 0180 5 25 11 99*
Microsoft Hàndlerbetreuung : 0180 5 30 25 25 *
Microsoft Geschàftskundenbetreuung : 0180 5 22 95 52*
EURO 0,12 pro Minute


In Österreich: 01 795 67 02 8

In der Schweiz: 0848 83 08 35

Norbert

Ähnliche fragen