Forums Neueste Beiträge
 

Kosmologisches Prinzip ist nicht mehr haltbar

31/03/2013 - 18:13 von Robert Rohling | Report spam
Nach der Large Quasar Group zeigen nun auch die CMB-Daten des
Planck-Satelliten, daß das Universum nicht isotrop ist:

http://sci.esa.int/science-e/www/ob...jectidQ551




Gruß R.R.

Ich bin unschuldig, ich hab sie nicht gewàhlt!
 

Lesen sie die antworten

#1 Kurt
12/04/2013 - 23:12 | Warnen spam
Am 31.03.2013 18:13, schrieb Robert Rohling:
Nach der Large Quasar Group zeigen nun auch die CMB-Daten des
Planck-Satelliten, daß das Universum nicht isotrop ist:

http://sci.esa.int/science-e/www/ob...jectidQ551




Und irgendwann wird man zur Einsicht kommen dass der sog. Urknall nicht
stattgefunden hat, sondern dass das Universum sich so verhàlt wie alles
andere auch.
Und zwar als eingenstàndige Gesamtmenge die eine besondere
Schwingungsart ausführt.
Wir -sehen- nur einen ganz kleinen Teil davon.
Die Schwingungsart führt dazu dass im Mittel alles ausgeglichen ist.

Das bdeutet dass zugleich alle Umstànde parr. vorhanden sind.

Umstànde wie:
- Expansion eines Allbereiches
- "implosion" eines Allbereiches
- alle Zwischenstationen davon.

Das alles làuft darauf hinaus dass es kein "Ende" geben muss.


Kurt


PS: diese Schwingungsart ist im Prinzip die selbe die auch ein BT
(Basisteilchen) ausführt.

* Basisteilchen: kleinstes Etwas das als Materie bezeichnet werden kann.

Ähnliche fragen