kqemu

07/06/2009 - 19:33 von Frank Streitz | Report spam
Ich betreibe 2 virtuelle Maschinen mit KVM. und eigentlich sollten die
mit Harwarevirtualisierung laufen. Da es 'kqemu-common' und
'kqemu-source' als Distributionspakete gab, hàtte eigentlich ein
'm-a a-i kqemu-source' und anschließendes 'modprobe kqemu' ausreichen
sollen, um kvm mit Hardwareunterstützung zu starten.

Jedoch ein 'info kqemu' im QEMU-Monitor ergab nur 'kqemu support: not
compiled'. Die Manpage von kvm verweist auf qemu, und in der Manpage von
qemu steht, daß man es mit der Option '-kernel-kqemu' starten muß.

Meine Startzeile sah vorher so aus:
kvm -hda /home/fstreitz/kvm/winxp-qcow2.img -m 1024 -soundhw all -usb
-usbdevice tablet -cdrom /dev/cdrom (in einer Zeile).

Und egal, wo ich die Option '-kernel-kqemu' anhànge, kriege ich auf der
Shell immer die Fehlermeldung: "kvm: invalid option -- '-kernel-kqemu'"

Ich habe dann noch versucht die Maschine mit qemu und dieser Option zu
starten, was aber nicht geklappt hat. Beide virtuelle maschinen booten
nicht mit qemu, was aber eiogentlich klar ist, da man ja für
Hardwareunterstützung kvm braucht.

Jetzt bin ich mit meinem Latein erstmal am Ende und hoffe, daß hier
jemand eine Lösung weiß.

Gruß, Frank


gpg public key available from keyservers
Please use the DSA- and not the RSA-key!
 

Lesen sie die antworten

#1 Manuel Reimer
08/06/2009 - 09:04 | Warnen spam
Frank Streitz wrote:
Ich betreibe 2 virtuelle Maschinen mit KVM. und eigentlich sollten die
mit Harwarevirtualisierung laufen. Da es 'kqemu-common' und
'kqemu-source' als Distributionspakete gab, hàtte eigentlich ein
'm-a a-i kqemu-source' und anschließendes 'modprobe kqemu' ausreichen
sollen, um kvm mit Hardwareunterstützung zu starten.



kqemu != kvm

das sind zwei Paar Schuhe! kvm hat eigene Kernelmodule und hat mit kqemu
nichts zu tun. AFAIK ist sogar ein gepatchtes qemu fàllig. Auf der
kvm-Projektseite findet sind ein komplettes Paket.

http://www.linux-kvm.org/page/Main_Page

kqemu selbst làuft auch ohne kvm und ohne Virtualisierung in der CPU,
bringt aber IMO nicht viel. Da habe ich mit virtualbox-ose auf einer CPU
ohne "Hardware-Virtualisierung" deutlich mehr Leistung.

Jedoch ein 'info kqemu' im QEMU-Monitor ergab nur 'kqemu support: not
compiled'. Die Manpage von kvm verweist auf qemu, und in der Manpage von
qemu steht, daß man es mit der Option '-kernel-kqemu' starten muß.



kqemu legt unter /dev ein Device an, auf das der User, der qemu startet,
Schreibzugriff haben muss!

CU

Manuel

www.jetzt-abwaehlen.de Wàhlen gehen 2009! Ein Aufruf etwas zu àndern.
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
Nur leider hat er vergessen, rechtzeitig damit aufzuhören...
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!

Ähnliche fragen