Krach im Weltraum - starke Mikrowellenstrahlung stoert Hintergrundstrahlung frueher Sterne

05/07/2011 - 20:22 von Harald Maedl | Report spam
Durch Zufall bin ich gerade über eine Meldung Jan. 2009 gestolpert:
<http://www.welt.de/wissenschaft/wel...l.html>

Hierbei geht es um Mikrowellenstrahlung, die bisher von der üblichen
Hintergrundrauschen nicht unterschieden werden konnte. Das ist
einerseits làstig, weil dadurch die Detektion der ersten
Sterngenerationen erheblich gestört wird und somit die Hauptaufgabe des
Instruments "Arcade" erheblich beeintràchtigt wurde und zum anderen
sind, soweit ich gelesen habe, singulàre Quellen ausgeschlossen worden,
so dass es für diese Strahlung keinen Erklàrungsansatz zu geben scheint.
Ebenso werden Verfàlschung, die durch die Messsonde selbst stammen
könnten, ausgeschlossen, da die Sonde sehr stark (bis 2,7 K)
heruntergekühlt worden ist.

Gibt es hierzu mittlerweile neue Erkenntnisse. Links zu Paper sind
ebenfalls willkommen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
06/07/2011 - 00:03 | Warnen spam
Am 05.07.2011 20:22, schrieb Harald Maedl:
Durch Zufall bin ich gerade über eine Meldung Jan. 2009 gestolpert:



<http://www.welt.de/wissenschaft/wel...l.html>
[...] Links zu Paper sind ebenfalls willkommen.



Auf den ersten Anlauf war
http://arxiv.org/abs/0909.1997
http://arxiv.org/abs/0902.0181
zu finden.

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen