Kraft eines Magneten in einer stromdurchflossenen Spule berechnen?

20/01/2008 - 11:49 von Nick Mueller | Report spam
Hi!

Ich finde leider keine geeigneten Formeln dafür:
Gegeben sei ein Magnet mit bekannter Remanenz (wenn das geeignet ist) und
eine umgebende Spule mit bekannter Induktivitàt und durchfließenden Strom.
Wie komm ich jetzt auf die Kraft mit der der Magnet bewegt wird?
Dass das ganze fehlerbehaftet ist, ist mir klar. Die Geometrie spielt eine
Rolle und der Magnet in der Spule àndert auch die Induktivitàt der Spule.
Mir geht es um eine größenmàssige Abschàtzung, den Rest muss dann Versuch
und Messung lösen.


TIA,
Nick
The lowcost-DRO:
<http://www.yadro.de>
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Kandziora
20/01/2008 - 19:38 | Warnen spam
Nick Mueller schrieb:

Ich finde leider keine geeigneten Formeln dafür:
Gegeben sei ein Magnet mit bekannter Remanenz (wenn das geeignet ist) und
eine umgebende Spule mit bekannter Induktivitàt und durchfließenden Strom.
Wie komm ich jetzt auf die Kraft mit der der Magnet bewegt wird?



Die Kraft ist die Lorentzkraft.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lorentzkraft

F= I * l x B

Aus der Induktivitàt und den Maßen der Spule und den Materialkonstanten des
Spulenkerns berechnest du die Lànge des Leiters l.

http://de.wikipedia.org/wiki/Indukt...inderspule

Wenn die Spule eine Luftspule ist, nimm ein mittleres µr zwischen 1 (Luft)
und dem des Magneten, ansonsten halt zwischen dem des Kerns und dem
Magneten. Das Verhàltnis der Lànge der mittleren Feldlinien durch Luft bzw.
Kern und Magnet zàhlt.

Mit freundlichem Gruß

Jan

Ähnliche fragen