Krankenkassenkarte einlesen

15/10/2009 - 17:33 von Bjoern | Report spam
Moin!

Ich habe eine Patientendatenbank in Access 2000 gebastelt, nun würde ich die
Erfassung der Patientendaten gerne vereinfachen und beschleunigen.
Was liegt da nàher, als die Krankenkassenkarte einzulesen, und die Daten
direkt ins Formular zu schreiben.

Aaaaber: ich habe überhaupt keine Ahnung, wie ich da rangehen soll.
Kartenleser kosten glaube ich nicht die Welt, aber wie ist es mit einer
Schnittstelle zu Access? Es wird bei den Lesegeràten ja sicher eine Software
dabei sein, die eventuell Schnittstellen zu Access hat.
Es müsste aber irgendwie direkt in Access funktionieren, ohne Umweg über
irgendwelche andere Software.

Der einzige akzeptable Umweg wàre folgender:
-Karte mit der mitgelieferten Software einlesen, und Daten z.B. in Textdatei
schreiben lassen
-Diese Datei dann in Access per Knopfdruck einlesen

Das wàre auch schon eine Erleichterung, aber der eleganteste Weg wàre halt
direkt in Access.

Freue mich auf Eure Tipps!

Besten Dank und viele Grüße,

Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Müller
16/10/2009 - 04:23 | Warnen spam
Moin Bjoern,

Bjoern wrote:
Moin!

Ich habe eine Patientendatenbank in Access 2000 gebastelt, nun würde
ich die Erfassung der Patientendaten gerne vereinfachen und
beschleunigen.
Was liegt da nàher, als die Krankenkassenkarte einzulesen, und die
Daten direkt ins Formular zu schreiben.



Tja im Prinzip eine gute Idee, aber bevor du so etwas
machst solltest du dich dafürber informieren, ob du die
eingelesenen Daten auch speichern, verwerten usw. darfst.
Grade in diesem Bereich sind die Vorschriften eher streng.

Aaaaber: ich habe überhaupt keine Ahnung, wie ich da rangehen soll.
Kartenleser kosten glaube ich nicht die Welt,



Nein das kosten sie nicht, beachte aber, dass nicht jeder
Kartenleser auch die Gesundheitskarten lesen kann.

aber wie ist es mit
einer Schnittstelle zu Access? Es wird bei den Lesegeràten ja sicher
eine Software dabei sein, die eventuell Schnittstellen zu Access hat.



Eher nicht mit direkter Schnittstelle zu Access. Aber unabhàngig davon
ist der Kartenleser ja mit dem PC verbunden. Also per USB, in die Tastatur
integriert oder halt auch per LPT oder COM angeschlossen. Auf diese
Schnittstellen
kannst du natürlich zugreifen. Aber ob du mit den Daten der Gesundheitskarte
dann
auh was anfangen kannst ist ein ganz anderes Thema.

Es müsste aber irgendwie direkt in Access funktionieren, ohne Umweg
über irgendwelche andere Software.

Der einzige akzeptable Umweg wàre folgender:
-Karte mit der mitgelieferten Software einlesen, und Daten z.B. in
Textdatei schreiben lassen
-Diese Datei dann in Access per Knopfdruck einlesen



Na dann mach dich doch mal schlau, ob es einen Kartenleser gibt, der
mit beiliegender Software die ausgelesenen Daten in eine Textdatei
schreiben kann.

Das wàre auch schon eine Erleichterung, aber der eleganteste Weg wàre
halt direkt in Access.



Informiere dich doch zuerst mal welche Möglichkeiten du überhaupt hast
von den Lesegeràten her und was es für juristische Anforderungen gibt. Und
dann auch gleich welche Schnittstellen die Lesegeràte bieten, bzw. was
deren beiliegende Software so kann in Sachen Export.

Und dann erst kommt die Umsetzung in Access bzw. Anbindung an deine
Datenbank.

Gruß,
Frank

Ähnliche fragen