Krdc/KDE4

03/11/2008 - 13:52 von Hans_Joachim | Report spam
Hallo Leute,
nachdem der Umstieg von openSUSE 10.2 auf openSUSE 11.0 geklappt hat
steht noch eine Frage in den Raum. Ich habe openSUSE 11.0 mit KDE 3.5
installiert. Bisher funktioniert die Verbindung per Krdc (zwischen
openSuse 10.3 und 10.3) ohne Probleme.
Unter openSUSE 11.0 bekomme ich keine Verbindung aufgebaut (Verbindung
per Samba steht).
Kann es sein das Krdc/KDE4 Probleme macht, wie gesagt, habe KDE 3.5.
Gruß und Dank
Joachim
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Gruber
03/11/2008 - 17:23 | Warnen spam
Hallo Hans-Joachim,

Hans_Joachim schrieb am Montag 03 November 2008 13:52:
nachdem der Umstieg von openSUSE 10.2 auf openSUSE 11.0 geklappt hat
steht noch eine Frage in den Raum. Ich habe openSUSE 11.0 mit KDE
3.5 installiert. Bisher funktioniert die Verbindung per Krdc
(zwischen openSuse 10.3 und 10.3) ohne Probleme.
Unter openSUSE 11.0 bekomme ich keine Verbindung aufgebaut



Bekommst Du unter opensuse 11.0 keine Verbindung zu anderen PCs oder andersherum?
Also bei mir war es so, dass ich von 10.3-Klienten nicht per VNC auf den kurz zuvor auf opensuse 11.0 aktualisierten Host draufkam. Ich meine damit die Verbindungen mit eigenstàndigem Anmeldebildschirm, die per xinet auf Port 5901ff bereitgestellt werden.

Dort in der xinet-Konfiguration war ein Fehler in den vnc-Einstellungen. Der Eintrag "SecurityTypes none" musste dort raus - dann ging es wieder.

Allerdings weiß ich nicht, was dieser Eintrag bewirken soll, ob er ein 11.0er-Bug ist, ob er aus alten Einstellungen irrtümlich übernommen worden ist oder ...

Denn Tip hatte ich von dort:
http://forums.opensuse.org/network-...-11-a.html

Gruß
Stefan

Ähnliche fragen