Kreisel- bzw. Schwungrad-Berechnung

12/03/2012 - 18:19 von DieterW illen | Report spam
Hallo,

hat hier jemand Lust, etwas für mich auszurechnen?

Mir ist die Idee für einen mechanischen Segway gekommen, vielleicht eine
Steampunk-Version.

Der Segway soll nicht durch die Ràder, sondern durch ein Schwungrad
unter der Standflàche stablisiert werden. Eine ausreichende
Geschwindigkeit vorausgesetzt könnte man sich auf die Trittflàche
stellen und das Gleichgewicht halten. Neigt man sich etwas nach vorne,
bewegt sich das Fahrzeug langsam nach vorne. Bremst man eines der Ràder,
kann man die Richtung àndern.

In der Rechnung kommen natürlich viele Unbekannte vor. Das Fahrzeug
sollte eine Grundflàche von nicht mehr als 80x80 cm haben, das ganze
Fahrzeug sollte ohne Rückenschaden aus einem Auto heraus geholt werden
können. Das ganze Fahrzeug sollte nicht mehr als 50 kg wiegen, wieviel
bleibt dann für das Schwungrad? 10 kg? Ist ja auch eine
Konstruktionsfrage, gebe ich zu. Im Durchmesser blieben aber etwa 50 cm
für das Schwungrad übrig. Welche Drehzahl bràuchte ich, um einen 100 kg
schweren Menschen zu stabilisieren?

Dieses Fahrzeug soll kein Fortbewegungsmittel sein. Mit dem
Steampunk-Etikett würde es in diesen Kreisen gewiß Aufmerksamkeit
erregen, ansonsten könnte man es in der Physik-Didaktik einsetzen - wenn
die gegebenen Größen zueinander passen. Über den Antrieb mache ich mir
erstmal keine Gedanken, das würde dann von den benötigten Drehzahlen
abhàngen.

Also, hat hier jemand Lust? Oder kennt jemand eine andere Newsgroup oder
ein Forum, wo man mir weiterhelfen könnte?

LG Dieter
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
12/03/2012 - 18:29 | Warnen spam
On Mon, 12 Mar 2012 18:19:55 +0100, DieterW illen
wrote:

Hallo,

hat hier jemand Lust, etwas für mich auszurechnen?

Mir ist die Idee für einen mechanischen Segway gekommen, vielleicht eine
Steampunk-Version.

Der Segway soll nicht durch die Ràder, sondern durch ein Schwungrad
unter der Standflàche stablisiert werden. Eine ausreichende
Geschwindigkeit vorausgesetzt könnte man sich auf die Trittflàche
stellen und das Gleichgewicht halten. Neigt man sich etwas nach vorne,
bewegt sich das Fahrzeug langsam nach vorne. Bremst man eines der Ràder,
kann man die Richtung àndern.

In der Rechnung kommen natürlich viele Unbekannte vor. Das Fahrzeug
sollte eine Grundflàche von nicht mehr als 80x80 cm haben, das ganze
Fahrzeug sollte ohne Rückenschaden aus einem Auto heraus geholt werden
können. Das ganze Fahrzeug sollte nicht mehr als 50 kg wiegen, wieviel
bleibt dann für das Schwungrad? 10 kg? Ist ja auch eine
Konstruktionsfrage, gebe ich zu. Im Durchmesser blieben aber etwa 50 cm
für das Schwungrad übrig. Welche Drehzahl bràuchte ich, um einen 100 kg
schweren Menschen zu stabilisieren?

Dieses Fahrzeug soll kein Fortbewegungsmittel sein. Mit dem
Steampunk-Etikett würde es in diesen Kreisen gewiß Aufmerksamkeit
erregen, ansonsten könnte man es in der Physik-Didaktik einsetzen - wenn
die gegebenen Größen zueinander passen. Über den Antrieb mache ich mir
erstmal keine Gedanken, das würde dann von den benötigten Drehzahlen
abhàngen.

Also, hat hier jemand Lust? Oder kennt jemand eine andere Newsgroup oder
ein Forum, wo man mir weiterhelfen könnte?

LG Dieter



Also wenns dir eh keine Gedanken machen willst, dann wirds auch nix.
Nichteinmal mit fremder Hilfe.

Brauchst sonst noch was? Kinder hast schon? Da können wir helfen.

w.

Ähnliche fragen