Kritik an der Ökonomie Die Mathematisierung weckt falsche Erwartungen

09/09/2015 - 11:17 von Rudolf Sponsel | Report spam
"Kritik an der Ökonomie Die Mathematisierung weckt falsche Erwartungen
Die Ökonomie ist im Zuge der Finanzkrise zu einem Prügelknaben der
Öffentlichkeit geworden. Ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist die
Disziplin nicht. ... " [NZZ 8.9.15]

http://www.nzz.ch/meinung/reflexe/d...1.18609690

Hierzu auch:
<http://www.sgipt.org/politpsy/finan...matik.>

Rudolf Sponsel, Erlangen
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
09/09/2015 - 12:00 | Warnen spam
Rudolf Sponsel wrote:
"Kritik an der Ökonomie Die Mathematisierung weckt falsche Erwartungen
Die Ökonomie ist im Zuge der Finanzkrise zu einem Prügelknaben der
Öffentlichkeit geworden. Ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist die
Disziplin nicht. ... " [NZZ 8.9.15]



Die Mathematik? Für Vollidioten, die den Zusammenhang zwischen
Wirtschaftswachstum und Exponentialfunktion nicht kapieren, ist die
Mathematik auch nicht gemacht. So lange die gesamte Ökonomie auf
"Wachstum" beruht, kann man von Ökonomen keinen mathematischen
Sachverstand erwarten, der über Addition und Subtraktion hinausgeht. Das
kann man der Mathematik nicht vorwerfen und die Ökonomie ist làngst
nicht genug durchgeprügelt worden, denn die Verstaatlichung der Banken,
bzw. des Finanzsystems ist nach wie vor überfàllig.

Und ausgerechnet die Hypo als Beispiel für gelungene Finanzmathematik zu
bringen, ist Zynismus pur.

Ähnliche fragen