Kroll startet neues Compliance-Portal: benutzerfreundliche Technologielösung unterstützt Organisationen bei Verwaltung ihres Drittpartei-Compliance-Prozesses

05/10/2015 - 04:00 von Business Wire

Kroll startet neues Compliance-Portal: benutzerfreundliche Technologielösung unterstützt Organisationen bei Verwaltung ihres Drittpartei-Compliance-ProzessesFür Compliance-Experten entwickelt, bietet das neue Portal die einmalige Kroll-Integration von Rat, Technologie, Daten und Due Diligence (Sorgfaltspflicht).

Kroll, der weltweit führende Anbieter im Bereich Risikoidentifikation und -minderung, hat heute die Freigabe des Kroll Compliance Portal bekannt gegeben, das speziell dafür entwickelt wurde, es Compliance- und Rechtsexperten zu ermöglichen, die mit Drittbeziehungen verbundenen Herausforderungen bezüglich Vorschriften und Compliance zu verwalten, Compliance-Aktivitäten zu automatisieren und nahtlos Zugang zur zeiterprobten und global anerkannten Sachkenntnis von Kroll zu gewinnen.

Mit dem Start des Kroll Compliance Portal bieten wir Unternehmen eine extrem flexible und effiziente Methode, die mit Drittparteien verbundenen Risiken zu verwalten,“ sagte Lee Kirschbaum, Leiter des Compliance-Geschäfts von Kroll. „Indem wir eine Technologielösung mit dem Zugang zu erfahrenen Due-Diligence-Analysten und -Ermittlern kombinieren, ermöglichen wir es Organisationen, ihre Ressourcen zu priorisieren und ihren Fokus auf Drittbeziehungen mit dem höchsten Risiko zu richten wie auch auf generelle Compliance-Verpflichtungen der US-FCPA, des britischen Bestechungsgesetzes (UK-BA) und sonstiger Antikorrutionsgesetze,” sagte Lee Kirschbaum.

Unternehmen in fast allen Branchen werden durch die Notwendigkeit herausgefordert, eine wachsende Anzahl von Drittparteien zu verwalten, vor allem in Umgebungen, die einer strengen behördlichen Kontrolle unterliegen. Das Risiko ist zu groß, um es zu ignorieren - in ihrem jüngsten Foreign Bribery Report (Bericht über ausländische Bestechungen) berichtete die OECD, dass Drittparteien bei 75 Prozent der Durchsetzungsmaßnahmen involviert waren.

Das Kroll Compliance Portal bietet einen holistischen Ansatz zum Compliance-Prozess: es bringt die vier Hauptkomponenten zusammen, die erforderlich sind, um Unternehmen zu helfen, sich an das US-FCPA, das britische Bestechungsgesetz (UKBA) und andere Antikorrutionsgesetze zu halten - Rat, Technologie, Daten und Due Diligence.

Das Kroll Compliance Portal dient als Erweiterung von Compliance-Organisationen und bietet Benutzern Zugang zu Modulen, die konzipiert sind, Compliance-Programme von Drittparteien effizienter und konsistenter zu machen, unter anderem:

  • Questionnaire (Fragebogen): Unter Verwendung des Questionnaire-Moduls können Compliance-Experten benutzerdefinierte Fragebögen an interne Interessenvertreter und externe Drittparteien versenden, verfolgen und einstufen, wie auch automatisch eine Risikoeinstufung auf der Grundlage benutzerdefinierter und kundenspezifizierter Risikoparameter generieren.
  • First View-Screening: First View, eine Echtzeit-Screening-Lösung, ermöglicht ein schnelles und effektives Screening von Drittparteien gegenüber Millionen von Risikoprofilen, alles von einem Benutzer-Desktop aus. Ein verwandter Service, First View Resolution, ermöglicht es Compliance-Experten, Krolls internem Forschungsteam die Überprüfung von vermuteten falsch positiven Ergebnissen anzuvertrauen. First View kann für unabhängiges Screening oder als Teil Ihres Compliance-Arbeitsablaufs innerhalb des Kroll Compliance Portal benutzt werden.
  • Due Diligence-Bericht: Benutzer des Kroll Compliance Portal haben nahtlosen Zugang zu Krolls Paket an Due Diligence-Berichten wie auch zu unseren erfahrenen Forschungsanalysten und -ermittlern.
  • Workflow: Automatisierte voreingestellte Workflows (Arbeitsabläufe) erleichtern konsistentes und effektives Vetting (Sicherheitsüberprüfen) und Onboarding, indem sie die Module First View Screening, Questionnaire, Due Diligence und Approve/Reject (Genehmigen/Ablehnen) verknüpfen.

„Letztendlich müssen Unternehmen in der Lage sein, ihren Due Diligence-Ansatz gegenüber Regulatoren und Staatsanwälten zu verteidigen, und in vielen Fällen auch vor dem "Gericht der öffentlichen Meinung" (ihrer Reputation). Das Justizministerium betont, dass die Anwendung des gleichen Maßes an Due Diligence bei allen Drittparteien unabhängig von den Risikofaktoren oft die Aufmerksamkeit von den Drittparteien mit dem höchsten Risko ablenkt,“ sagt Joe Spinelli, Senior Managing Director (Hauptgeschäftsführer) der Kroll-Abteilung Ermittlungen und Streitfälle. „Das Compliance-Portal von Kroll bietet Organisationen eine Technologielösung zur Beurteilung des Risikos von Drittparteivermittlern und zur Anwendung des richtigen Maßes an Due Diligence auf der Grundlage dieses Risikos, was es globalen Organisationen ermöglicht, auferlegte Vorschriften einzuhalten und zu belegen, dass sie durchdachte, proaktive Schritte unternommen haben, dem Geist und Buchstaben der Gesetze zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption zu entsprechen“, sagte Joe Spinelli.

Weitere Informationen über das Kroll Compliance Portal und Krolls umfassende Compliance-Lösungen und -Angebote finden Sie auf www.kroll.com/compliance.

Über Kroll

Kroll ist der führende globale Anbieter von Risikolösungen. Seit über 40 Jahren hilft Kroll Kunden, fundierte Risikomanagemententscheidungen über Mitarbeiter, Vermögenswerte, Operationen und Sicherheit mittels eines breiten Angebots an Diensten bezüglich Ermittlungen, Cyber Security, Due Diligence, Compliance, physikalischer und betrieblicher Sicherheit und Daten- und Informationsmanagement zu treffen. Neben seiner Hauptniederlassung in New York verfügt Kroll über mehr als 50 Büros in fast 30 Ländern. Sein multidisziplinäres Team besteht aus über 2000 Mitarbeitern und bedient einen globalen Kundenstamm von Anwaltskanzleien, Finanzinstutionen, Konzernen, gemeinnützigen Institutionen, Regierungsbehörden und Einzelpersonen. Weitere Informationen finden Sie auf www.kroll.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Kroll
Natascha French, +1-424-610-1996


Source(s) : Kroll

Schreiben Sie einen Kommentar