Kryptographie

09/07/2010 - 14:28 von Christof | Report spam
Hallo Mathe-Kracks,

meine Frage: Gibts es ein asymetrisches Verschlüsselungsverfahren, bei
dem ich den geheimen Schlüssel vorgeben kann?

Anwendung: Ich schreibe ein Verschlüsselungsprogramm, bei dem ich den
öffentlichen Schlüssel fest codiere, damit ich ihn nicht immer neu
eingeben muss.

Falls ich einmal die verschlüsselten Daten entschlüsseln möchte, gebe
ich den geheimen Schlüssel beim Programmlauf ein.

Gruß Christof.
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl Heinz
09/07/2010 - 15:04 | Warnen spam
Christof schrieb:

meine Frage: Gibts es ein asymetrisches Verschlüsselungsverfahren, bei
dem ich den geheimen Schlüssel vorgeben kann?



Die Frage ist "seltsam". Irgendwer muss immer alle Schlüssel "vorgeben".

Anwendung: Ich schreibe ein Verschlüsselungsprogramm, bei dem ich den
öffentlichen Schlüssel fest codiere, damit ich ihn nicht immer neu
eingeben muss.



Ja, so wird das gemacht: du bekommst vom Empfànger einen öffentlichen
Schlüssel und schickst ihm den damit verschlüsselten Text, den nur
derjenige entschlüsseln kann, der den dazugehörigen privaten Schlüssel
hat, sinnvollerweise also der Empfànger.

Falls ich einmal die verschlüsselten Daten entschlüsseln möchte, gebe
ich den geheimen Schlüssel beim Programmlauf ein.



Klar. Wenn du den privaten Schlüssel hast, kannst du damit auch dekodieren.

Lies am besten mal http://de.wikipedia.org/wiki/Asymme...yptosystem
und frag nochmal.

Auszug:

"Jeder kann den öffentlichen Schlüssel zum Verschlüsseln verwenden.
Nur der Besitzer des privaten Schlüssels kann entschlüsseln.
...
Durch Verschlüsseln mit dem privaten Schlüssel kann eine – für jeden
mit dem öffentlichen Schlüssel nachprüfbare – Signatur erzeugt werden."

Ähnliche fragen