KS0108 an 3.3V Controller anschliessen

24/10/2009 - 00:56 von Steffen Koepf | Report spam
Hallo,

ich bin gerade dabei, ein KS0108B kompatibles Grafik-LCD
(128x64) an einen 3,3V 32-Bit Controller zu haengen.
Ich gedenke, auf das LCD nur schreibend zuzugreifen.

Jedoch steht in allen Datenblaettern (zu den LCD-Modulen)
die ich finden kann immer der gleiche Widerspruech: VDD
muss 5V sein, und Logic High an den Eingaengen min. 0.7xVDD,
so dass die 3,3V vom UC nicht mehr ausreichen.
Weiter hinten in den Datenbblaettern, bei dem Read-/Write-
Timing dagegen ist ersichtlich, dass wohl bereits 2,0V
als High-Pegel ausreichend sind.
Im original-DB vom KS0108B von Samsung ist bei den fuer das
IO zum UC relevanten Datenleitungen von 2,0V fuer High die
Rede.
Kann man die Teile ohne Pegelwandler verwenden?

Gruss,

Steffen
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
24/10/2009 - 12:17 | Warnen spam
Ich gedenke, auf das LCD nur schreibend zuzugreifen.


Wenn das Display 5V und der Controller 3,3V hat sollte
man Diode einbauen falls nicht anders sichergestellt
ist daß die Spannungen ( z.B. im powerup/down )
sind was sie sein sollen:

|
K SB120 Schottky
A
|

Logic High an den Eingaengen min. 0.7xVDD,


Das ist normale Definition für CMOS-high. Das Display
ist dann wohl nicht explizit als TTL-kompatibel ausgelegt.
Bei sehr langsamem Signal reichen Widerstandsarrays:

|
R1 = 100k
|
+-->
|
R2 = 33k
|
+



MfG JRD

Ähnliche fragen