kugel in plattenkondensator

16/02/2009 - 19:21 von Thomas Plehn | Report spam
Folgende Situation: In einem Plattenkondensator, der an einer hochfrequenten
Wechselspannung betrieben wird, befindet sich eine Eisenkugel. Die
Eisenkugel wird heiß und das um so mehr, je höher die Frequenz ist (im GHz
Bereich).

Ich stelle mir das ganze so vor, dass die Ladungen in der Kugel von der
einen Platte abgestoßen werden und von der anderen angezogen, dadurch kommt
es zur Ladungsverschiebung in der Kugel. Bei Gleichstrom passiert das nur
genau ein mal, daher enteht nur geringe Wàrme. Bei Wechselstrom passiert das
viele male pro sekunde, daher entsteht viel mehr Wàrme.
(korrigiert mich, wenn das falsch ist)

Nun ist die Joulesche Wàrme \sigma*|abla V|^2 = \sigma*|E|^2

wie geht nun bei der jouleschen Wàrme die Frequenz des Feldes mit ein?
wie wirkt sich überhaupt die Frequenz auf die joulesche Wàrme aus?
wie wird der oben genannte Effekt am besten mathematisch abgebildet (nur
grundsàtzliche gleichungen für effekte)?

Ich habe bereits Krasny-Ergen, Annalen der Physik, 1935, Das durch joulsche
Wàrme entstehende Temperaturfeld einer Kugel im homogenen elektrischen Feld,
gelesen und verstehe nicht, durch welche Gleichung sich die joulesche Wàrme
bei steigender Frequenz vergrößert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Plehn
16/02/2009 - 19:30 | Warnen spam
"Thomas Plehn" schrieb im Newsbeitrag
news:4999af0f$0$31341$

Ich habe bereits Krasny-Ergen, Annalen der Physik, 1935, Das durch
joulsche Wàrme entstehende Temperaturfeld einer Kugel im homogenen
elektrischen Feld, gelesen und verstehe nicht, durch welche Gleichung sich
die joulesche Wàrme bei steigender Frequenz vergrößert.



ehe ich es vergesse, für die Leute die keinen Zugriff auf die Digibib haben:
http://home.arcor.de/kpplehn/annalen.pdf

Ähnliche fragen