"künstliche" Schwerkraft durch Rotation?

13/07/2009 - 02:33 von Dennis Reinhardt | Report spam
Moin,

da ja hier so rege die verschiedensten Theorien durchgekaut werden
habe ich mal eine Frage. Neulich lief im TV eine Sendung in der auch
ein kurzer Schnippsel vom Skylab zu sehen war:

http://www.youtube.com/watch?v=Awe6vOXURpY

Ich wußte zwar, das das Skylab _riesig_ war, allerdings kannte ich
die Szene mit dem "Im Kreis rennen" eher nur aus 2001.. :)

Jedenfalls: Befand sich das Skylab in Rotation und war das ein Effekt
der Zentrifugalkraft, oder hat der das nur gut trainiert in der
Schwerelosigkeit?

Bisher dachte ich, die diversen Ideen bezüglich rotierender
Raumstationen und künstlicher Schwerkraft wàren Fiktion oder zumindest
nicht realisierbar?

Gruß, Dennis
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Willis
13/07/2009 - 08:33 | Warnen spam
Dennis Reinhardt schrieb:
Moin,

da ja hier so rege die verschiedensten Theorien durchgekaut werden
habe ich mal eine Frage. Neulich lief im TV eine Sendung in der auch
ein kurzer Schnippsel vom Skylab zu sehen war:

http://www.youtube.com/watch?v=Awe6vOXURpY

Ich wußte zwar, das das Skylab _riesig_ war, allerdings kannte ich
die Szene mit dem "Im Kreis rennen" eher nur aus 2001.. :)

Jedenfalls: Befand sich das Skylab in Rotation und war das ein Effekt
der Zentrifugalkraft, oder hat der das nur gut trainiert in der
Schwerelosigkeit?

Bisher dachte ich, die diversen Ideen bezüglich rotierender
Raumstationen und künstlicher Schwerkraft wàren Fiktion oder zumindest
nicht realisierbar?



Es gibt keine künstliche Schwerkraft - nur Tràgheit.

Gruß Rainer

Ähnliche fragen