Kurbeltaschenlampe reanimieren

23/03/2011 - 15:58 von Alfred Jäger | Report spam
Hi,

ich habe in Juniors Wühlkiste eine Kurbeltaschenlampe gefunden. Sie
funktioniert aber nicht mehr, der eingebaute Akku ist kaputt. Da steht
"Li Ion Battery 2032" drauf und hat auch diese Größe.
Die Baueile auf der Miniplatine sind recht übersichtlich, 7 Dioden
(davon 4 für einen Gleichrichter), 3 Widerstànde und 1 Kondensator
(ziemlich klein und versteckt).
Làßt sich das Teil wieder reanimieren, z.B. mit einem
Gold-Cap-Kondensator? Der Platz ist allerdings etwas beschànkt, einer
der sonst rumliegenden 10F-Kondensatoren paßt definitiv nicht.
Erschwerend kommt dazu, daß die Generatorspanung auch über 6V steigen kann.
Was tun außer wegschmeißen?

Gruß, ALF
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Engler
23/03/2011 - 16:20 | Warnen spam
Am 23.03.2011 15:58, schrieb Alfred Jàger:
Erschwerend kommt dazu, daß die Generatorspanung auch über 6V steigen kann.
Was tun außer wegschmeißen?



Man kann den Goldcap mit einer passenden Zehnerdiode und Leistungs-
Schottkey-Diode (ich habe lieber bei großen C's immer eine Diode in
Sperrichtung, da die Sauerrei sonst genauso groß wie der C werden kann)
versehen.

Da der Generator einen Innenwiderstand hat, muss die Zehner nur genügend
Leistung schlucken können.

Ähnliche fragen