KVM Switch fuer drei Rechner aber mit jeweils anderem Monitoranschluss

01/05/2016 - 23:33 von Ulrich D i e z | Report spam
Hallo,

ich habe zur Zeit drei verschiedene Rechner am selben Monitor angeschlossen.
Einen Rechner am HDMI-Anschluss.
Einen Rechner am DVI-A-Anschluss.
Einen alten Rechner am VGA-Anschluss.

Am Monitor kann ich umschalten, wessen Rechners Bild ich sehen möchte.

Ausserdem habe ich noch eine PS/2-Tastatur und eine PS/2-Maus, die
am alten VGA-Rechner direkt eingesteckt werden können und funktionieren
und an den beiden anderen Rechnern mittels eines USB-PS/2-Adapters
ebenfalls problemlos funktionieren.

Mich interessiert, ob es einen KVM-Switch gibt, sodass ich die Videoanschlüsse
aller drei Rechner und die PS/2-Tastatur und die PS/2-Maus und mein
Klinkenstecker-Headset bzw meine Klinkenstecker-Aktivboxen mit dem
KVM-Switch verbinden und dann am KVM-Switch per Knopfdruck
festlegen kann, wessen Rechners Bild und Ton an den Monitor bzw die
Aktivboxen geschickt wird, der gleichzeitig auch Signale von Maus und Tastatur
verarbeiten soll.

Also eine Art KVM-Switch für mindestens drei Rechner, mit PS/2 für Maus und
Tastatur und Klinke für Audio und Mikrofon, aber für jeden Rechner einem
anderen Monitoranschluss.
Da der Monitor drei Anschlüsse hat, wàre die Sache mit den Monitoranschlüssen
ein Bequemlichkeitsfeature, so dass ich nur am KVM-Switch und nicht auch
noch am Monitor einen Umschalt-Knopf drücken müsste. Am KVM-Switch
müssten keine Videosignale konvertiert werden, sondern es würde zB ausreichen,
wahlweise entweder einen VGA-Eingang an einen VGA-Ausgang, oder einen
DVI-A-Eingang an einen DVI-A-Ausgang, oder einen HDMI-Eingang an einen
HDMI-Ausgang durchzuschleifen und dort, wo grade nicht durchgeschleift
werden soll, den Rechnern das Vorhandensein weiter vorzugaukeln, sodass
der Monitor eben nur auf einem Anschluss ein Signal bekommt und deshalb
automatisch das auf diesem Anschluss hereinkommende Bild anzeigt ohne
dass ich dafür am Monitor umschalten muss.


Gibt es so etwas zu kaufen?

Falls ja: Wo?

Falls Nein: Welche Literatur würdet ihr mir empfehlen, um mir innerhalb
eines Vierteljahres diejenigen Grundlagen anzueignen, die es braucht,
um so etwas selbst zu bauen?

Mit freundlichem Gruß

Ulrich
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
02/05/2016 - 08:35 | Warnen spam
Guten Tag

Ulrich D i e z schrieb

ich habe zur Zeit drei verschiedene Rechner am selben Monitor angeschlossen.
Einen Rechner am HDMI-Anschluss.
Einen Rechner am DVI-A-Anschluss.
Einen alten Rechner am VGA-Anschluss.
Am Monitor kann ich umschalten, wessen Rechners Bild ich sehen möchte.
Ausserdem habe ich noch eine PS/2-Tastatur und eine PS/2-Maus, die
am alten VGA-Rechner direkt eingesteckt werden können und funktionieren
und an den beiden anderen Rechnern mittels eines USB-PS/2-Adapters
ebenfalls problemlos funktionieren.
Mich interessiert, ob es einen KVM-Switch gibt, sodass ich die Videoanschlüsse
aller drei Rechner und die PS/2-Tastatur und die PS/2-Maus



Du koenntest unter verlust der hohen digitalen Bildqualitaet alles auf
den kleinsten gemeinsamen nenner Adaptieren (VGA) und einen 4-Port KVM
dafuer nutzen.
Alternatiov adaptierst Du die VGA-Systeme und DVI-A auf etwas
digitales und nutzt das als gemeinsamen Nenner. problem wird nur die
PS/2 Anbindunegn sind bei moderneren KVM-Switchen mit DVI-D oder HDMI
eher unueblich.
Deshalb benutze ich dort (wo ich nur gelegentlich) KVM benoetige VGA
und PS/2.
Solltest Du sowieso einen der rechner ueberwiegend nutzen/laufen
haben, koenntest Du auch erwaegen einfach alle anderen ueber VNC auf
dem einen Rechner abzubilden und Dir damit den gemischten
KVM-Verlabelungsaufwand sparen.
Damit kommst Du zwar nicht ins BIOS doer so, aber wenn Du auf den
Systemen sowieso ueberwiegend die selben OS nutzt waere das eine
Moeglichkeit.

Gibt es so etwas zu kaufen?



So, wie Du es willst habe ich es noch nicht gesehen. Die 'preiswerten'
KVM (bis ca. 1kEuro) fand ich meist nur in reinrassig oder
Dual-Verkabelung, aber nichts, was wirklich so umsetze, dass der
Swicth alles intern adaptiert und man zum Monitor nur ein Video-Kabel
benoetigte.

Also entweder einen riesigen kabelverhau mit Adaptern und ggf.
Qualitaetsverlust, Softwarebasiert oder (in 'niedriger' Preislage) gar
nicht.

Falls Nein: Welche Literatur würdet ihr mir empfehlen, um mir innerhalb
eines Vierteljahres diejenigen Grundlagen anzueignen, die es braucht,
um so etwas selbst zu bauen?



Keine.
Ich schaetze: ein Ingenieursstudium in der Mikroeektromnik waere
hilfreich oder jahrelange Erfahung mit der Konstruktion solcher
Loesungen.

Ähnliche fragen