KVM-Switch per Software umschalten

24/10/2007 - 12:20 von gottfried.lesigang | Report spam
Hi NG!

Kürzlich fragte ich hier nach, wie man mehrere Sounds an
unterschiedliche Kanàle zeitgleich ausgeben kann. Dieses Projekt ist
nun etwas weiter gediehen.

Um 20 Kanàle bedienen zu können möchte ich 2 idente PCs mit jeweils 3
Delta-1010LT-Karten ausrüsten. Das sind 12 unabhàngige Stereopàrche
pro PC.

Mit einem KVM-Switch möchte ich erreichen, dass sich beide PCs einen
Monitor und eine Maus (bzw. einen Touchscreen) teilen.

Nun meine Idee: Beide PCs zeigen das idente Userinterface, der eine
die Pàtze 1 bis 10, der andere 11 bis 20. Beide Formulare haben eine
Button "weiter", der den KVM veranlassen soll die Steuerung an den
jeweils anderen PC zu übergeben. Das würde der User (hoffentlich)
nicht mal merken...

Ein Ansatz: Einige KVM-Switches haben einen Umschalt-Knopf. Kann ich
den abklemmen und das "Drücken" z.B. via serielle Schnittstelle
simulieren? Wie geht das? Gibt es andere Ideen?

TIA
Gottfried
 

Lesen sie die antworten

#1 Kerem Gümrükcü
24/10/2007 - 12:58 | Warnen spam
schrieb im Newsbeitrag
news:
Hi NG!

Kürzlich fragte ich hier nach, wie man mehrere Sounds an
unterschiedliche Kanàle zeitgleich ausgeben kann. Dieses Projekt ist
nun etwas weiter gediehen.

Um 20 Kanàle bedienen zu können möchte ich 2 idente PCs mit jeweils 3
Delta-1010LT-Karten ausrüsten. Das sind 12 unabhàngige Stereopàrche
pro PC.

Mit einem KVM-Switch möchte ich erreichen, dass sich beide PCs einen
Monitor und eine Maus (bzw. einen Touchscreen) teilen.

Nun meine Idee: Beide PCs zeigen das idente Userinterface, der eine
die Pàtze 1 bis 10, der andere 11 bis 20. Beide Formulare haben eine
Button "weiter", der den KVM veranlassen soll die Steuerung an den
jeweils anderen PC zu übergeben. Das würde der User (hoffentlich)
nicht mal merken...

Ein Ansatz: Einige KVM-Switches haben einen Umschalt-Knopf. Kann ich
den abklemmen und das "Drücken" z.B. via serielle Schnittstelle
simulieren? Wie geht das? Gibt es andere Ideen?

TIA
Gottfried

Hallo Gottfried,

für solche Aufgaben gibt es fertige Softwarelösungen

Ich will keine Werbung für irgendwen machen, aber wenn
ich mal "günstige" Hardware in Masse brauche, dann schaue
ic gerne mal PEARL vorbei:

http://www.pearl.de/p/PE8191-Kabels...witch.html

Oder auch Conrad Elektronik, bzw. Reichelt. Aber definitiv
gibt es schon Softwarelösungen. Wenn Du aber was spezielles
brauchst, dann kannst Du auch über eine Steuerkarte und etwas
zusàtzlicher, selbstgemachter Hardware die switches selber
schalten. Das làsst sich z.B. mit einem Relais/Transistor-Schalter
Panel, z.B. gesteuert über Parallel oder noch besser USB Interface
machen. Dazu gibt es ettliche Literatur (Franzis-Verlag) oder auch
ohne Ende Materie im Internet. Im prinzip ist jeder Hardware irgendwie
ansteuerbar, sofern ein Treiber dafür existiert, bzw, er die Kommunikation
und Daten von der Hardware und zu der Hardware transportieren kann!

Irgendwie habe ich das Gefühl, das Du "etwas" zu sehr an den Eigenbau
denkst. Ich kenne das zwar von mir auch, aber suche nach fertigen
Lösungen, da diese im wesentlichen günstiger sind, als Eigenanfertigungen,
ich spreche aus Erfahrung. Rechne mal zusammen, was Platinen, Bauteile, etc.
und vor allem Zeit aufkommen, wenn Du so was selber machst. Das rechnet
sich in keinster weise mit einer fertigen Lösung und letztendlich wird dein
Kunde auch nicht glücklich über den Preis sein!

Grüße

Kerem





Beste Grüsse / Best regards / Votre bien devoue

Kerem Gümrükcü


Best Quote: "Ain't nobody a badass with a double dose
of rock salt...", Kill Bill Vol.2

Latest Open-Source Projects: http://entwicklung.junetz.de
Sign my guestbook: http://entwicklung.junetz.de/guestbook/

"This reply is provided as is, without warranty express or implied."

Ähnliche fragen