Kyocera + LPT + Ethernet

14/09/2010 - 11:40 von Tilo Baumann | Report spam
Als OS làuft Linux. Ich nenne einen FS 1020D mein Eigen und betreibe
ihn über die parallele Schnittstelle. Der betreibende Rechner ist mit
CUPS als Printserver eingerichtet. Der LPT Zugang soll weiterbestehen.


Jetzt überlege ich, bei eBay eine Ethernetschnittstelle in Form des IB
21E dazu zu kaufen und frage mich, ob und ggf. welche Vorteile das hat.

- Kann ich den Drucker über beide Schnittstellen betreiben?
- Wie geschieht die Umschaltung? Welche Priorisierung besteht?
- Kann ich über Ethernet konfigurieren: z.B. grafisch zwischen
verschiedenen Papierzuführungen umschalten und weiter über LPT
drucken lassen?
- usw.

Wer kann mir diese Kombination schmackhaft machen oder als unnötig
ausreden?


Tilo
Sprachschluderei im SPIEGEL: http://eene.mine.nu/spiegel2-hits.html
 

Lesen sie die antworten

#1 hifi
14/09/2010 - 18:55 | Warnen spam
Hi,

in de.comp.hardware.drucker Tilo Baumann wrote:
Als OS làuft Linux. Ich nenne einen FS 1020D mein Eigen und betreibe



Den habe ich nicht, hatte aber schon Drucker, die lpt+eth oder
usb+eth besaßen.

ihn über die parallele Schnittstelle. Der betreibende Rechner ist mit
CUPS als Printserver eingerichtet. Der LPT Zugang soll weiterbestehen.


Jetzt überlege ich, bei eBay eine Ethernetschnittstelle in Form des IB
21E dazu zu kaufen und frage mich, ob und ggf. welche Vorteile das hat.

- Kann ich den Drucker über beide Schnittstellen betreiben?



Ich gehe davon aus, dass beide gehen.

- Wie geschieht die Umschaltung? Welche Priorisierung besteht?



Vermutlich was zuerst kommt... Ich hatte zwar mal einen (könnte
Oki gewesen sein), der im Menü eine Priorisierung zuließ, aber
hat sie dann ignoriert.

- Kann ich über Ethernet konfigurieren: z.B. grafisch zwischen
verschiedenen Papierzuführungen umschalten und weiter über LPT
drucken lassen?



Cups schickt, wenn es den Drucker kennt, auch über die Parallele
reihenweise Config-Befehle und erlaubt, sehr viele/alle Einstellungen
zu setzen. Nur wenn es Einstellungen gibt, die nur übers
Webinterface zu machen sind, lohnt sich das. Und...

- usw.

Wer kann mir diese Kombination schmackhaft machen oder als unnötig
ausreden?


... bei einem Drucker, der default ohne eth kommt, dürfte es kaum
Einstellungen geben, die man nur übers Webinterface machen kann.
Solange du also nicht noch mehr Rechner hast, die über eth drucken
sollen, oder damit rechnest, dass dein nàchster Rechner keinen
lpt mehr hat, wird's wenig bringen.

mfg.
Gernot

(Gernot Zander) *Keine Mailkopien bitte!*
Glotzt der Waschbàr ziemlich bang'
beutelt ihn der Schleudergang. (Thomas Zimmer)

Ähnliche fragen