L-Schiene

30/11/2013 - 18:57 von Johannes Leckebusch | Report spam
Der neben-Thread über Schnellspann ... brachte mich darauf, mal nach
L-Schienen zu schauen - von Manfrotto z. B. Manfrotto MS050M4-RC4
L-Schiene RC4 wird auf Amazon für 99,00 Euro gelistet, ein paar gibt es
auch noch etwas günstiger. Das Teil sieht so aus, als hàtte es in
Querrichtung eine Schnellverstellmöglichkeit, und außerdem eine Wasserwage.

Verwenden will ich das, um meinen Kameraschlitten (mit dem man auch den
Drehpunkt verschieben kann, Marke Eigenbau) die Kamera auch im
Hochformat montieren zu können (ggf. EOS 5D MK II + max. EF 70-200/4,0
L; derzeit schwerstes Objektiv), um parallaxenfreie Panoramen aufzunehmen.

Tipps - geht's auch billiger (sinnvoll)? Ist das Teil gut, was gibt es
für Alternativen?

Ursprünglich dachte ich, sowas auch noch selbst dazuzubauen, aber ich
weiß nicht, ob ich die Zeit finde und ob ich das entsprechend elegant
lösen kann.

Mit freundlichen Grüßen: Johannes Leckebusch (AR1)

http://johannes-leckebusch.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 KE
30/11/2013 - 19:13 | Warnen spam
Am Samstag, 30. November 2013 18:57:41 UTC+1 schrieb Johannes Leckebusch:

Tipps - geht's auch billiger (sinnvoll)? Ist das Teil gut, was gibt es

fï¿œr Alternativen?



Kauf Dir besser einen - vielleicht gebrauchten - NodalNinja 3 oder 4.
http://shop.nodalninja.com/nodal-ninja-3-1/
http://shop.nodalninja.com/nodal-ninja-4/

Der funktioniert sehr gut, ist hinlaenglich stabil, macht auch Mehrreihige Panos
und ist nicht allzu teuer . . zusammengeklappt passt er in die Kameratasche
fuer immer-dabei.

Den kannst Du dann auch korrekt justieren, er hat ClickStops (4er) bei der
horizontalen Drehung und ist sehr flexibel brauchbar vom Fisheye bis
zu 50 und 100mm - vielleicht auch laenger (hab ihn nur bis 105mm getestet).

Das ist definitv besser als eine Bastelloesung - speziell dann, wenn man
relativ unbeleckt ist auf dem Gebiet. Da - auch da - steckt der Teufel im Detail.

Klaus

Ähnliche fragen