L297 Oszillator

23/10/2007 - 11:12 von Heiko Lechner | Report spam
Hallo!

Ich überlege gerade den Schrittmotorcontroller L297 einzusetzen.

Verstehe ich das richtig, dass über den Oszillator und den Komparator
ein "mittlerer Spulenstrom" eingestellt werden kann?

Ist es dann besser den maximalen Strom hoch anzusetzen und die
Oszillatorfrequenz zu verringern um Schaltverluste zu vermeiden oder den
maximalen Strom auf knapp über dem benötigten Strom einzustellen und die
Oszillatorfrequenz zu erhöhen um den Ripple zu senken?

Ich denke mal, dass in beiden Fàllen der Spulenstrom nicht unter den
benötigten Strom für das aufzubringende Moment fallen sollte.

So oder so- welche Bauteilwerte sind Sinnvoll, wenn ich die
Oszillatorfrequenz veràndern möchte (im Datenblatt finde ich nur die
Formel für die Frequenz, aber keine Dimensionierungshilfe für R und C-
Pin 16 wird auch nicht weiter erwàhnt)?

Danke,
Heiko.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Ostermann
23/10/2007 - 14:01 | Warnen spam
Hallo Heiko!

Ich überlege gerade den Schrittmotorcontroller L297 einzusetzen.



Der ist ziemlich antiquiert, es gibt inzwischen besseres. Für
Neuentwicklungen würde ich den nicht mehr einsetzen. Für den
Hobby-Bereich ist das Ding aber verwendbar.

Verstehe ich das richtig, dass über den Oszillator und den Komparator
ein "mittlerer Spulenstrom" eingestellt werden kann?



Die Einstellung erfolgt im Wesentlichen über die Vergleichspannung des
Komparators, ja.

Ist es dann besser den maximalen Strom hoch anzusetzen und die
Oszillatorfrequenz zu verringern um Schaltverluste zu vermeiden oder den
maximalen Strom auf knapp über dem benötigten Strom einzustellen und die
Oszillatorfrequenz zu erhöhen um den Ripple zu senken?



Die Oszillatorfrequenz sollte so hoch sein, dass man keine Störungen
mehr hört, aber nicht unnötig höher. Also i.A. ca. 18kHz.

Ich denke mal, dass in beiden Fàllen der Spulenstrom nicht unter den
benötigten Strom für das aufzubringende Moment fallen sollte.



Wie meinst du das?

So oder so- welche Bauteilwerte sind Sinnvoll, wenn ich die
Oszillatorfrequenz veràndern möchte (im Datenblatt finde ich nur die
Formel für die Frequenz, aber keine Dimensionierungshilfe für R und C-
Pin 16 wird auch nicht weiter erwàhnt)?



Pin 16 ist der Anschluss für das RC-Glied. Viel mehr gibt es dazu nicht
zu sagen. In irgeneiner AN kann man nachlesen, dass sich der Oszillator
wie ein NE555 verhàlt, der interne Widerstand ist auch irgendwo
größenordnungsmàßig angegeben. Mit 3,3nF und 22k liegst du etwa richtig.
Den Kondensator würde ich auf keinen Fall kleiner machen.

Gruß
Thorsten
"Profi kommt von Profession, d.h. wenn man lange was in dem Fach
erfolgreich gemacht hat. Sonst heisst man Consultant ;-) "
Georg Acher in News:de.sci.electronics zur Frage: Wie wird man Profi?

Ähnliche fragen