Labornetzger

22/08/2007 - 14:02 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Da ich gerade für die Abschwàcher bei den Funkamateueren rumstöbere,
fallen mir unter Sonstiges/Geràte die beiden Labor-Netzteile auf, die
recht preiswert erscheinen. Wie sieht es mit deren Qualitàt aus?
Irgendwelche schlechten Erfahrungen?

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Dörr
22/08/2007 - 14:22 | Warnen spam
Kai-Martin Knaak schrieb:

Da ich gerade für die Abschwàcher bei den Funkamateueren rumstöbere,
fallen mir unter Sonstiges/Geràte die beiden Labor-Netzteile auf, die
recht preiswert erscheinen. Wie sieht es mit deren Qualitàt aus?
Irgendwelche schlechten Erfahrungen?



33,50 Euro ist nicht viel, aber 0..15V/2A würde mir nicht ausreichen,
bis 30V sollte es schon gehen.
Ich habe mir vor einer Weile das große Dreifachnetzteil vom gleichen
Hersteller gekauft (Pollin 350 141) und bin damit recht zufrieden. Das
Innenleben ist recht altmodisch (LM324 + 2N3055) aber recht robust.

Gruß,
Alexander

Ähnliche fragen