Ladegeraet fuer Bleiakkus

28/01/2015 - 11:42 von Matthias Weingart | Report spam
Apropos Bleiakkus:

ich lade hier gelegentlich im Winter mal meine Autoakkus mit dem 13,8V / 10A
Labor-Netzteil mit Multimeter in Reihe; handüberwacht, beginnt der Ladestrom
meist so bei 5-8A und geht dann runter; das Netzteil ist über das integrierte
Minipoti auf 14,5V hochgeregelt. Funktioniert ganz gut, ist aber sehr sperrig
und jemand anderem möchte ich das so nicht in die Hand geben.
Bin also auf der Suche nach einem àhnlichen, aber praktischeren Ladegeràt,
hab auch schon einige getestet, mit denen ich aber nicht zufrieden bin; gibt
da leider nur noch "mikrocontrollergestoerte" Ladegeràte (die dann gar nicht
anfangen zu laden, weil sie irgendeinen ominösen Fehler melden), oft ist auch
der Ladestrom zu klein usw... So nen blanken U/I Lader gibts nicht mehr
wirklich!?

Suche also einen einfachen U/I Lader - ohne irgendwelche Mikrocontrollertests
- der bitte auch noch den Ladestrom anzeigt und in einer kleinen
draussentaugliche Box (IP40) ist. (Verpolschutz und selbstrueckstellender
Kurzschlusschutz sowie Entladeschutz bei fehlendem Netz sollten aber schon
sein).

Tipps?

M. (bald bau ich mir das Teil selber ;-).
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
28/01/2015 - 12:16 | Warnen spam
Matthias Weingart wrote:

ich lade hier gelegentlich im Winter mal meine Autoakkus mit dem 13,8V / 10A
Labor-Netzteil mit Multimeter in Reihe; hand?berwacht, beginnt der Ladestrom



Warum machst du das? Ich bin noch nie auf die Idee gekommen meinen
Autoakku aufladen zu wollen. Dafuer habe ich eine Lichtmaschine.

Selbst bei meinen Motorraedern ist das nur in seltenen
Ausnahmesituationen mal notwendig.

meist so bei 5-8A und geht dann runter; das Netzteil ist ?ber das integrierte
Minipoti auf 14,5V hochgeregelt. Funktioniert ganz gut, ist aber sehr sperrig



Wenn man bedenkt in welcher Newsgroup du gerade bist dann koennte es
ausreichend sein wenn du dir das billigste chinesiche Labornetzteil
kaufst das man finden kann.

http://www.pollin.de/shop/dt/NDc1OD...0_3_A.html

Solange man das nicht versehentlich fuer Elektronik nimmt und nur
Batterien mit auflaedt ist das doch nicht schlecht.


Suche also einen einfachen U/I Lader - ohne irgendwelche Mikrocontrollertests
- der bitte auch noch den Ladestrom anzeigt und in einer kleinen
draussentaugliche Box (IP40) ist. (Verpolschutz und selbstrueckstellender
Kurzschlusschutz sowie Entladeschutz bei fehlendem Netz sollten aber schon
sein).

Tipps?



Du kannst dich natuerlich mal in Motorradgeschaeften umschauen. Die
verzaertelten Popos in Deutschland fahren ja hoechstens nur noch sechs
Monate im Jahr weil sie Angst vor dem Nieren und Blasentee haben. Da
gibt es normalerweise eine reichliche Auswahl. :-)
Allerdings ein 'draussentaugliches Gehaeuse' sollte mehr wie IP40
haben und wird schwer zu finden sein weil es die Sache teuer macht.

M. (bald bau ich mir das Teil selber ;-).



Also ich kenn Leute (ich selber natuerlich nicht :-) die nehmen auch
einfach ein altes Laptopsteckernetzteil. Muss man nur rechtzeitig
abklemmen oder umbauen damit die Ausgangsspannung passt.

Olaf

Ähnliche fragen